Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Schießsport:Wanderpokal bleibt in Oschatz
Region Oschatz Schießsport:Wanderpokal bleibt in Oschatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:35 01.04.2014
Lutz Tannhäuser von der Privilegierten Scheibenschützengesellschaft zu Oschatz stemmt stolz den gewonnenen Wanderpokal des Landrates Nordsachsen in die Höhe. Die Oschatzer können bei dem traditionellen Pokalwettkampf mit ihren Leistungen überzeugen. Quelle: Dirk Hunger
Oschatz

Von Martin Kühn

Bei sonnigem Wetter kamen neben den Oschatzer Schützen die Sportler der PSGi Belgern, der PSGi Schildau und des SSC Neiden auf dem Schießstand am Wellerswalder Weg zusammen. Geschossen wurde dabei in den Disziplinen Ordonnanzgewehr zehn Schuss stehend, KK-Pistole 20 Schuss, KK-Gewehr 20 Schuss stehend, Luftgewehr 20 Schuss stehend sowie Luftpistole 20 Schuss. Die dynamische Disziplin Wurfscheibe Trap, 50 Scheiben, richtete die PSGi Belgern aus. Alle Disziplinen wurden mit offenen Wettkampfklassen ausgetragen.

Jeder teilnahmeberechtigte Verein konnte beim sportlichen Wettstreit zwei Mannschaften einbringen. Diese mussten aus drei in jeweils einer anderen Disziplin schießenden Startern bestehen. Die Wertung erfolgte nach dem olympischen Punktesystem.

Den mit 200 Euro Preisgeld dotierten Wanderpokal des Landrates Michael Czupalla erkämpfte sich bereits zum dritten Mal in Folge die erste Mannschaft der PSSG zu Oschatz mit 19 Punkten, dicht gefolgt von der PSSG zu Oschatz II und der PSGi Belgern auf dem dritten Platz.

Ergebnisse

Einzelwertung

Wurfscheibe Trap

1. Wolfgang Schmidt (PSGi Belgern)

36 Scheiben (7 Punkte)

2. Andreas Murche (SSC Neiden)

35 Scheiben (5 Punkte)

3. David Kardaus (SSC Neiden)

33 Scheiben (4 Punkte)

4. Ingo Sprebitz (PSGi Schildau)

30 Scheiben (3 Punkte)

Ordonnanzgewehr

1. Silvio Bohmann (PSSG zu Oschatz)

87 Ringe (7 Punkte)

2. Lutz Tannhäuser (PSSG zu Oschatz)

87 Ringe (5 Punkte)

3. Wolfgang Gornig (PSGi Belgern)

84 Ringe (4 Punkte)

KK-Pistole

1. Hans-Werner Kanitz (PSGi Schildau)

189 Ringe (7 Punkte)

2. Alexander Gornig (PSGi Belgern)

179 Ringe (5 Punkte)

3. Andreas Starke (PSSG zu Oschatz)

172 Ringe (4 Punkte)

4. Detlev Maatz (SSC Neiden)

109 Ringe (3 Punkte)

KK-Gewehr

1. Andreas Radeck (PSSG zu Oschatz) 161 Ringe (7 Punkte)

2. Stephan Flechtner (SSC Neiden) 45 Ringe (5 Punkte)

Luftgewehr

1. Ronny Gasch (PSSG zu Oschatz)

187 Ringe (7 Punkte)

2. Kathrin Murche (SSC Neiden)

89 Ringe (5 Punkte)

Luftpistole

1. Andreas Dorn (PSSG zu Oschatz)

182 Ringe (7 Punkte)

2. Timo Schulze (PSGi Schildau)

177 Ringe (5 Punkte)

3. Rico Heyde (SSC Neiden)

173 Ringe (4 Punkte)

Mannschaftswertung

1. PSSG zu Oschatz I (Tannhäuser, Radeck, Gasch)19 Punkte

2. PSSG zu Oschatz II (Bohmann, Starke, Dorn)18 Punkte

3. PSGi Belgern (Schmidt, A. Gornig, W. Gornig)16 Punkte

4. PSGi Schildau (Schulze, Sprebitz, Kanitz)15 Punkte

4. SSC Neiden I (A. Murche, K. Murche, Flechtner)15 Punkte

5. SSC Neiden II (Kardaus, Heyde, Maatz)11 Punkte

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nachdem Dachpappe vom Luppaer Chausseehaus auf ein Auto gefallen ist, wächst die Sorge vor weiteren Schäden durch das leer stehende Gebäude. Das Landratsamt Nordsachsen hat den Eigentümer aufgefordert, das Haus zu sichern, bisher ist allerdings nichts passiert.

01.04.2014

Zu Berntitz gehören die Dörfer Groß- und Kleinschlatitz. Beide bilden einen Rundweiler, während Berntitz ein kleines Reihendorf ist. Die Dörfer waren Rittergutsdörfer, die meisten Äcker in den Händen der Rittergüter oder der Meißener Bischöfe.

01.04.2014

1837: Baubeginn am Merkwitzer Einschnitt. Im Werkplatz Zschöllau hat der Oschatzer Amtsmaurermeister G. Richter den Bau des Döllnitztalviaduktes unter sich, Oberingenieur Th.

01.04.2014