Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Schlägerei beim Fußballspiel in Mügeln 2010: Freispruch für Mügelner
Region Oschatz Schlägerei beim Fußballspiel in Mügeln 2010: Freispruch für Mügelner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:53 15.03.2012
Polizeieinsatz auf dem Sportplatz Mügeln: Beim Fußballspiel des SV Mügeln/Ablaß 09 gegen Roter Stern Leipzig am 24. April 2010 kam es zur Schlägerei und die Beamten mussten eingreifen.
Mügeln/Leipzig

Die Schlägerei beim Fußballspiel des Sportvereins (SV) Mügeln/Ablaß 09 gegen Roter Stern Leipzig vom 24. April 2010 (wir berichteten) hatte jetzt beim Landgericht in Leipzig ein juristisches Nachspiel. Bei der Begegnung in Mügeln soll damals ein 37-jähriger Mügelner einen am Boden liegenden Fan mit Fußtritten im Gesicht traktiert und verletzt haben. Der Fall wurde vor dem Amtsgericht in Oschatz verhandelt. Das hatte den 37-Jährigen schließlich zu sieben Monaten Haft, die zur Bewährung ausgesetzt wurde, verurteilt. Dieses Urteil akzeptierte der Mügelner jedoch nicht und legte fristgemäß Berufung ein.

Der Fall wurde nun beim Landgericht in Leipzig erneut aufgerollt. Das Landgericht hob das in erster Instanz ausgesprochene Urteil auf und sprach den Angeklagten vom Vorwurf der gefährlichen Körperverletzung frei. "Für den Richter war es nicht nachvollziehbar, dass der Hauptzeuge den Täter zweifelsfrei identifiziert hat. Die Beschreibung, die der Zeuge abgab, hätte auch auf andere Personen zutreffen können", sagte gestern Christiane Fernstedt, Pressesprecherin beim Landgericht in Leipzig. Während der Verhandlung sei im Gerichtssaal ein Video vorgeführt worden, in dem mehrere Personen zu sehen gewesen seien, deren Kleidung ebenfalls mit der des Angeklagten übereinstimmen könnte. Damit sei aus Sicht des Richters fraglich, ob der Angeklagte dem Opfer tatsächlich die Fußtritte zugefügt hatte.

Ob der Fall damit endgültig zu den Akten gelegt werden kann, ist derzeit aber noch offen. "Die Staatsanwaltschaft könnte noch Revision beim Oberlandesgericht in Dresden einlegen, das das Urteil dann auf Rechtsfehler prüft", klärte die Pressesprecherin dazu auf. Eine erneute Beweisaufnahme werde es allerdings nicht geben. Die Einspruchsfrist läuft nach Angaben von Fernstedt in der kommenden Woche ab.

Unterdessen hatte die Polizei angeraten, das nächste Spiel der beiden Mannschaften aus Sicherheitsgründen nicht in Mügeln, sondern in Leipzig auszutragen. "Der SV Mügeln/Ablaß 09 und Roter Stern Leipzig sind derzeit diesbezüglich mit dem Sächsischen Fußballverband in Verhandlung. Eine Entscheidung darüber ist aber noch nicht gefallen", sagte gestern Jan Greschner, Pressesprecher des SV Mügeln/Ablaß 09 auf Nachfrage der Oschatzer Allgemeinen Zeitung.

Heinz Großnick

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Urteil gegen den Wermsdorfer Ex-Bürgermeister Bernd-Dieter Lehmann, der wegen gefährlicher Körperverletzung angeklagt wurde, ist vorerst rechtskräftig.

15.03.2012

SG Oschatz/Merkwitz 0:3 (0:1). Mit großer Spannung wurde der Rückrundenauftakt der B-Junioren erwartet. Von Anfang an war die SG Oschatz/Merkwitz die tonangebende Mannschaft in der Begegnung.

15.03.2012

In Elsterwerda fand vor kurzem das 2. Uwe-Ruick-Gedenkturnier für Jugendliche statt. Unter der Schirmherrschaft des Elsterwerdaer Bürgermeisters wurden sieben Runden, mit einer Bedenkzeit von je 20 Minuten pro Spieler und Partie gespielt.

15.03.2012