Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Schmannewitz rückt nach vorn
Region Oschatz Schmannewitz rückt nach vorn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:01 27.11.2013

Gefahr für den Spitzenreiter ergibt sich daraus aber auch weiterhin nicht, denn dem SV Naundorf gelang über die Wacker-Reserve ein ungefährdeter und deutlicher 6:0-Erfolg. Dabei erinnerte vieles schon an ein meisterliches Schaulaufen - die Truppe von Trainer Rigo Kupfer bestimmte die Partie in jeder Minute. Wenn es überhaupt ein Manko bei den Hausherren gab, dann die Tatsache, dass die Anlaufphase bis zum ersten Treffer zu lange dauerte und in der zweiten Halbzeit die letzte Konsequenz fehlte. Andererseits ist anzumerken, dass sich die Dahlener trotz aussichtsloser Lage nicht aufgaben.

Die anderen Partien mit Südkreis-Beteiligung fielen den örtlichen Platzverhältnissen zum Opfer und werden nun erst im Frühjahr ausgetragen. Für Wermsdorf und Schirmenitz ist damit die Winterpause bereits eingeläutet. Ihr direktes Duell vom letzten Hinrunden-Spieltag hatten beide schon vorgezogen. Schirmenitz hatte dabei zu Hause trotz zeitigem Führungstreffer einmal mehr den Kürzeren gezogen.

Sven Zschiesche

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Prasselndes Feuer im Kamin, die Kälte draußen lassen und sich im warmen Schein der Flammen entspannen: Vor wenigen Jahren war es noch pure Romantik, die Hausbesitzer zum Einbau eines Holzofens bewegte.

26.11.2013

Unbekannte sind am vergangenen Wochenende in den Lagerraum einer Firma eingebrochen und haben 80 Reifen ohne Felgen gestohlen. Laut Polizeidirektion Leipzig ist ein Gesamtschaden von 6000 Euro entstanden.

26.11.2013

Der ehemalige Schüler der Robert-Härtwig-Schule durfte sich an vorderster Stelle in das neue Ehrenbuch der Schule eintragen. "Diese Ehre wurde ihm zuteil, da er im vergangenen Schuljahr als bester Absolvent aller Zeiten seit Bestehen der jetzigen Schulkonstellation mit einem auch auf sächsischer Ebene ausgezeichneten Durchschnitt von 1,1 abgeschlossen hatte", teilt Jens Richter, Lehrer an der Härtwig-Schule, mit.

26.11.2013
Anzeige