Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Schmannewitz zum Auftakt stürmisch

Schmannewitz zum Auftakt stürmisch

Der Anpfiff ist für die neue Saison der Kreisklasse Süd erfolgt. Sie wird nur eine kurze Lebenszeit haben. Gerade mal sieben Spieltage stehen an, bevor die Protagonisten in Meister- und Platzierungsrunde aufgeteilt werden.

Voriger Artikel
Dresdener Wassersprungjunioren in Oschatz
Nächster Artikel
FSV Oschatz eröffnet Spieljahr

Die Schmannewitzer (blaue Trikots) können am ersten Spieltag ihre Stürmerqualitäten mit sieben Treffern ins Schwarze unter Beweis stellen.

Quelle: Dirk Hunger

Oschatz. Von Sven Zschiesche

 

 

 

Damit dürfte es für den LSV Schirmenitz nicht sonderlich erfreulich gewesen sein, dass er wieder einmal in den Startlöchern stecken blieb und mit einer Niederlage in die neue Saison geht. Dabei spielte der LSV keinesfalls den schlechteren Ball, er traf aber das gegnerische Tor nicht. Gast Mügeln/Ablaß III machte es in Person von Christian Arndt dabei einmal besser und siegte letztlich glücklich 1:0.

Auch in Wermsdorf wollte bei den Hausherren das Toreschießen anfangs nicht funktionieren. In der ersten Hälfte verschossen sie sogar einen Elfmeter. Nach dem Seitenwechsel jedoch zeigte sich die Reserve der Hubertusburger effektiver und besiegte Dahlens Zweite klar mit 4:0. Zur Tabellenführung reichte dies aber nicht. Die sicherte sich die SG Schmannewitz.

Im Heidedorf ging es stürmisch zu, den Zuschauern wurde viel geboten. Insgesamt zehn Treffer präsentierten die Gastgeber und der SV Merkwitz (SVM) dem Publikum. Den Führungstreffer von Christian Wiesner konnte der SVM noch egalisieren, doch zur Pause führten die Hausherren dennoch. Merkwitz blieb bis zum 3:4 in Schlagdistanz, hatte aber der starken Schlussphase der Schmannewitzer nichts mehr entgegenzusetzen. Mit 7:3 siegte die SG schließlich ein wenig zu hoch, aber nicht unverdient.

Mit einem Unentschieden starteten Terpitz und Naundorf im Duell gegeneinander. In seinem ersten Punktspiel für die Terpitzer brachte Reik Buchmann die Gastgeber früh in Führung, doch noch vor der Pause glich Michael Ackermann für die Naundorfer aus.

Ergebnisse: Schirmenitz - Mügeln/Ablaß III 0:1, Wermsdorf II - Dahlen II 4:0, Schmannewitz - Merkwitz 7:3, Terpitz - Naundorf 1:1.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

21.08.2017 - 07:57 Uhr

Der SV Chemie Böhlen unterliegt mit 0:2 im Sportpark Tresenwald / Seltmann und Mikusch treffen

mehr