Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Schmannewitzer Holzweg bietet Wanderern Blick auf seltsame Bäume
Region Oschatz Schmannewitzer Holzweg bietet Wanderern Blick auf seltsame Bäume
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:22 20.03.2018
Hellmut Darnstädt (l.) führt die Gäste der offiziellen Eröffnung des „Schmannewitzer Holzweges“ zu den Attraktionen, die die Bäume des Heideortes bieten. Quelle: Foto: Axel Kaminski
Anzeige
Schmannewitz

Wer glaubt, dass die Natur ein Ort der puren Harmonie ist, wird von Hellmut Darnstädt und auf dem „Schmannewitzer Holzweg“, der auf seiner Idee beruht, eines Besseren belehrt. „Die Bäume bekämpfen sich. Es geht nicht immer friedlich zu“, erläuterte der 90-jährige Natur- und Heimatfreund den Teilnehmern der Eröffnungstour am Dienstag auf diesem neuen Rundweg.

Ausgeschildert sind auf dem „Schmannewitzer Holzweg“ 27 dendrologische – also baumkundliche – Besonderheiten. Das sind zum Beispiel im Ringen um Licht und Platz miteinander verwachsene Bäume. Die Strecke ist drei Kilometer lang. Als Ausgangpunkt ist das Tiergehege in Schmannewitz beschildert. Allerdings kann man auch an jedem beliebigen anderen Punkt in diesen Rundweg einsteigen.

Mit dem Projekt stellt der Freundeskreis Natur Schmannewitz mit seinen Verbündeten von der Stadtverwaltung, dem Sachsenforst, dem Verschönerungsverein und dem Landschaftspflegeverband ein neues Angebot für die Gäste und Besucher des Heideortes zur Verfügung. Es dürfte kein Zufall sein, dass dies kurz vor der anstehenden Neu-Zertifizierung von Schmannewitz als Erholungsort geschieht.

Tatsächlich ist der Holzweg in gewisser Weise noch ein Provisorium. Die Informationen liegen an den einzelnen Stationen lediglich auf Papier unter einer stabilen Schutzfolie vor. Wegweiser von den bereits existierenden Wander- und Rundwegen im Ort zum „Schmannewitzer Holzweg“ existieren noch nicht. Für die vorliegenden Handzettel, die für diesen Rundgang erarbeitet wurden, wünscht sich Koordinator Frank Jahn noch eine wetterfeste Form.

Andererseits gibt es eine von Gottfried Kunze gestaltete Internetseite zum Weg, mit deren Hilfe man diese Wanderung vorbereiten kann oder hinterher die Möglichkeit hat, noch einmal nachzulesen, was man gesehen hat.

Der Initiator Hellmut Darnstädt hat zweifellos Recht, wenn er sagt, dass viele Leute an diesen besonderen Arten und Wuchsformen einfach vorbeilaufen würden, wenn man sie nicht darauf hinweist. Tatsächlich können wohl nur Experten die Hintergründe zu diesen besonderen Exponaten, die die Natur an den Wegesrand gestellt hat, selbst erkennen. Bei allem, was noch zu tun ist, haben die Naturfreunde schon eine Menge geleistet. Sie haben eine ganze Reihe dieser Hingucker gerettet, denn aus forstwirtschaftlicher Sicht hat manche der Stationen des Holzweges keinen Wert. So lautet Hellmut Darnstädts Credo auch: „Ich sehe was, was Du nicht siehst, weil ich es kenne, und es Dir vor Ort benenne...“. Gleichzeitig betont er, dass der „Schmannewitzer Holzweg“ nicht in erster Linie ein Naturschutz-, sondern ein Erholungspfad sei. „Wir haben es schön und das wollen wir unseren Gästen gern vermitteln“, nennt Frank Jahn den Grund für das Engagement der Einheimischen für diese neue Attraktion im Heidedorf. Und ganz am Rande müsse man ja den Gästen für ihre Kurtaxe etwas Ordentliches bieten. Zum Beispiel Lernen beim Erleben, sogar auf ganz unterhaltsame und gesunde Art.

Von axel Kaminski

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kurz vor Ostern war das Erstaunen über den plötzlichen Beginn der Straßenbauarbeiten an der Zufahrt zum Dammühlenteich bei den Bewohnern der Bungalowsiedlung groß. Eine praktikable Umleitungsregelung fand sich doch noch und nun ist – nach sechs Wochen Bauzeit – die Zufahrt wieder frei.

24.05.2017

Am Donnerstag ist wieder Männertag. Wir geben Tipps, wo Mann, aber auch Frau den Feiertag verbringen kann – von den Klassikern für Herrentagstouren bis zu Veranstaltungen für die ganze Familie.

24.05.2017

Besuchern des Dorfes Hof in der Gemeinde Naundorf soll die Orientierung erleichtert werden. Der Heimatverein hat drei Informationstafeln zu den Ortsstraßen aufgestellt.

24.05.2017
Anzeige