Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Schüler der Collm-Region messen ihre Kräfte in Oschatz
Region Oschatz Schüler der Collm-Region messen ihre Kräfte in Oschatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:59 08.03.2017
Auch Mädchen haben Kraft und stellen diese beim Medizinballstoßen unter Beweis – stets beäugt von den kritischen Augen der Wertungsrichter. Quelle: Foto: Christian Kunze
Anzeige
Collm-Region

Traditioneller Dreikampf in der Oschatzer Döllnitz-Sporthalle Am Stadthaus: Rund 200 Schüler der Collm-Region traten dort am Mittwoch in den Disziplinen Medizinball-Stoßen, Seilspringen und Dreier-Hopp gegeneinander an. Wer besondere Kraft unter Beweis stellen wollte, konnte sich zudem in Klimmzügen versuchen.

Der Wettbewerb der Klassenstufen 7 bis 10 unter der dem Motto „Wer ist der stärkste Junge und wer ist das sportlichste Mädchen?“ findet bereits seit über 20 Jahren statt. In diesem Jahr waren unter der Federführung der Sächsischen Bildungsagentur und des Neigungskurses Sportspiele der Oschatzer Oberschule „Robert Härtwig“ die Kinder ais eben dieser, aus den Oberschulen Mügeln, Wermsdorf und Naundorf sowie vom Thomas-Mann-Gymnasium und der Rosenthal-Lernförderschule dabei.

Neben den jeweiligen Fachlehrern für den Sportunterricht an den Bildungseinrichtungen bereicherten ehemalige Sportlehrer als Kampfrichter die Veranstaltung, unter ihnen der frühere Schulsportkoordinator Hartmut Glöckner.

Prämiert wurden die Leistungen im Einzelwettbewerb und in einer Gesamtwertung. Das Punktesystem erlaubte dabei, dass man als Gesamtsieger aus dem Kräftemessen herausgehen konnte, selbst dann wenn man in einer einzelnen Leistung deutlich schlechter abgeschnitten hat als ein Mitschüler.

Von Christian Kunze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

2022 wird in Torgau die 9. Landesgartenschau ausgerichtet. Bei einem Rundgang hat der Oschatzer Oberbürgermeister Andreas Kretschmar seine Amtskollegin Romina Barth über seine Erfahrungen bei der Ausrichtung einer Landesgartenschau informiert. Die Torgauer Oberbürgermeistern hatte einen Stab von Mitarbeitern mitgebracht.

08.03.2017

Der Freundeskreis Schloss Hubertusburg hat den Protokollband zu den 6. Hubertusburger Friedensgesprächen vorgestellt. Darin sind alle Beiträge von Referenten und den Gewinnern des Hubertusburger Jugendfriedenspreises veröffentlicht. Währen diese nun in Ruhe nachgelesen werden können, denken die Vereinsmitglieder bereits an die nächsten Friedensgespräche.

19.02.2018

Viele Menschen setzen sich ehrenamtlich für die Integration von Flüchtlingen ein. In Oschatz laufen die Fäden dafür seit vielen Monaten bei Anja Kohlbach zusammen. Die Sozialpädagogin koordiniert die Arbeit des Bündnisses für Demokratie, Menschlichkeit und Toleranz. Anlässlich des Frauentages gibt es dafür Blumen von der SPD.

08.03.2017
Anzeige