Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 10 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Schutz-Putz für bröckliges Mauerwerk am Schloss Dahlen

Schutz-Putz für bröckliges Mauerwerk am Schloss Dahlen

Am Schloss stehen wieder Gerüste und auf dem Hof die Fahrzeuge einer Baufirma. Nachdem der Südflügel das Barockschlosses im vergangenen Jahr einen Sanierputz erhielt, sind nun die anderen beiden Fassaden des Hofes an der Reihe.

Voriger Artikel
Hunde-Attacke im Oschatz-Park - Opfer liegt im Krankenhaus
Nächster Artikel
Uraufführung krönt die Singewoche in Sornzig

Das Schloss Dahlen ist wieder zur Baustelle geworden. Mitarbeiter einer Baufirma bereiten das Auftragen eines Sanierputzes vor.

Quelle: Dirk Hunger

Andreas Richter, zweiter Vorsitzender des Schloss- und Parkvereines, betont ausdrücklich, dass das Schloss nicht verputzt werde. Es handele sich um eine Sicherungsmaßnahme, um das Mauerwerk vor zerstörenden Witterungseinflüssen zu schützen. In Folge dessen, dass das Dach des Bauwerkes seit vier Jahren wieder verschlossen sei, würden seither die zuvor durchnässten Mauern wieder trocknen. Dabei ändere sich das Volumen des Putzes und der Steine - allerdings in verschiedenem Maße. Die Folge sei, dass Fugen ausbrechen und sogar Steine herabfallen. Mit dem Sanierputz soll es gelingen, die Schadsalze im Mauerwerk zu binden und so Fugen und Mauerwerk zu sichern. Diese Vorgehensweise habe der Verein mit der Denkmalschutzbehörde beim Landratsamt und dem Landesamt für Denkmalschutz abgesprochen. Am Südflügel hatte der Verein für diese Sicherungsmaßnahme insgesamt über 40 000 Euro aufgewendet. Darin steckten neben den Eigenleistungen zirka 36 000 Euro Förderung. Seit Mitte Juni stehen die Fördermittel für die nächsten Fassadenflächen bereit. Sie würden sich, so war es aus dem Verein zu erfahren, in etwa der gleichen Höhe bewegen wie 2014. Im vergangenen Jahr hätte das Geld allerdings erst im September zur Verfügung gestanden."Wir werden zirka ein Vierteljahr dafür benötigen, den Sanierputz aufzutragen", erläutert Andreas Richter. Allerdings sei in dieser Zeitspanne eine Pause zum Umrüsten eingeplant. Wenn das jetzt eingerüstete Westportal und der Giebel des Nordflügels gesichert seien, werde man das Gerüst auf der Rückseite des Schlosses aufbauen. Auch in diesem Jahr würden sich die Vereinsmitglieder wieder mit Eigenleistungen einbringen. Einen ersten Arbeitseinsatz zum Abhacken der Reste des alten Putzes habe es bereits gegeben. Vor Beginn der diesjährigen Arbeiten hat es nach Angaben von Andreas Richter noch einmal restauratorische Untersuchungen gegeben. Das sei schon am Südflügel der Fall gewesen. Allerdings sei dort die Befundlage dünn gewesen. "Das Landesamt für Denkmalschutz möchte, wenn hier tatsächlich mal die Fassade geputzt wird, die Originalfarbfassung von 1751 verwirklicht sehen", erläutert Richter. Allerdings sei das Gebäude beim Brand schwer beschädigt und vorher mehrmals neu verputzt und gestrichen worden. Deshalb versuche man, alle Chancen, noch weitere Befunde zu bekommen, zu nutzen. "Unser Ziel ist es, noch in diesem Jahr am Südflügel eine Musterachse aufzutragen", sagt der zweite Vorsitzende des Schloss und Parkvereines. Die Abstimmungen dazu seien jedoch noch nicht abgeschlossen. Allem Anschein nach sei das Schloss ursprünglich schlicht weiß angestrichen gewesen. Wahrscheinlich seien die Einfassungen der Fenster und Türen in anderen Farben ausgeführt worden.

Axel Kaminski

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Sehen Sie hier einen Rückblick auf das LVZ Sommerkino im Scheibenholz vom 14. Juli - 3. August 2016. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Auf dem Lutherweg

    Spannende Entdeckungsreise mit Martin Luther: Die LVZ pilgert zum Jubiläumsjahr der Reformation 2017 auf dem Lutherweg. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

26.05.2017 - 11:25 Uhr

Die jungen Kicker aus neun Grundschulen der Region jagten im Gruner-Sportpark dem runden Leder nach.

mehr