Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Schutzwände bei Wermsdorf machen Überflug für Fledermäuse sicher
Region Oschatz Schutzwände bei Wermsdorf machen Überflug für Fledermäuse sicher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 11.05.2016
Fledermäuse sollen an der Ortsumgehung sicher fliegen können. Quelle: Drigalla
Anzeige
Wermsdorf

Autofahrer, die abends über die Wermsdorfer Umgehungsstraße rollen, haben vielleicht schon bemerkt, dass sie dort nicht allein unterwegs sind: Auch Fledermäuse drehen ihre Runden in diesem Gebiet – und wurden deshalb auch beim Bau der Ortsumgehung berücksichtigt. Aktuell werden im Auftrag des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr Schutzwände für die kleinen Säuger im Bereich der kommunalen Straße Reckwitz aufgebaut. Das geschehe parallel zur S 38 auf beiden Seiten der Brücke jeweils auf 25 Meter Länge, informiert Isabel Siebert vom Landesamt. „Die Fledermausleitwände dienen dazu, die Flugbahn der Tiere so zu beeinflussen, dass es zu keinen verkehrsbedingten Kollisionen kommt“, erklärte sie.

Um gefahrlos die Umgehungsstraße queren zu können, sollen die Fledermäuse bevorzugt auf die Brücken geleitet werden – in der Luft versteht sich, weshalb die Behörde an dieser Stelle auch von „Überflugbereich“ spricht. Diese Artenschutzmaßnahme sei bereits Bestandteil des Planfeststellungsbeschlusses gewesen, so Isabel Siebert, auf der Brücke selbst seien die Leitwände bereits beim Bau errichtet worden. Ob es bisher je zu Kollisionen der Tiere mit Fahrzeugen auf der Umgehung kam, sei nicht bekannt.

Die Fledermäuse ist nicht die einzige Art, auf die beim Bau der Umfahrung Rücksicht genommen wurde. So sind auch im Bereich des Horstseedammes umfangreiche Schutz- und Leitsysteme für Tiere entstanden. Durchlässe sollen dafür sorgen, dass etwa Otter und Amphibien gefahrlos unterhalb der Straße von einem Gewässer zum anderen ziehen können.

Von Jana Brechlin

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Abwasserzweckverband Oberes Döllnitztal schlägt Alarm. In jüngster Vergangenheit wurde das Pumpwerk in Schweta mehrmals von Fettklumpen und Reinigungstüchern blockiert. Die Verunreinigungen waren teilweise so hartnäckig, dass sie nicht weggespült werden konnten. Teure Reparaturen sind die Folge.

11.05.2016

Wolfgang Amadeus Mozart war ein begnadeter Komponist, dessen Werke heute noch weiterleben. In dieser Woche gibt es in Oschatz zwei Konzerte bei denen Werke von Mozart gespielt werden. Frühlingshafte-Melodien am Donnerstag und am Sonnabend gibt es märchenhafte Klänge aus der Feder von Mozart.

10.05.2016

Wermsdorf will sich nicht um die Landesgartenschau 2022 bewerben. Das teilte Bürgermeister Matthias Müller mit. Aus der Nachbarstadt Grimma war die Idee herangetragen worden, sich gemeinsam mit Mutzschen für die Schau zu bewerben. Doch die Zeit dafür sei zu knapp, so Müller.

10.05.2016
Anzeige