Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Schwetaer Kita-Kinder nehmen Abschied vom Kindergarten

Schulanfänger Schwetaer Kita-Kinder nehmen Abschied vom Kindergarten

Abschied vom Kindergarten: Die Kinder der Gruppe der „Schlauen Füchse“ der Schwetaer Kindertagesstätte „Grashüpfer“ haben mit kleinen Kunstwerken und einer Prüfung Tschüss gesagt. Für sie startet bald die Schule.

Die „Schlauen Füchse“ und ihre Kunstwerke.

Quelle: Bärbel Schumann

Schweta. Sie wohnen in Schweta, Limbach, Mügeln und Schrebitz – doch zwei Gemeinsamkeiten verbanden die Mädchen und Jungen: In den vergangenen Jahren haben sie die Gruppe der „Schlauen Füchse“ der Schwetaer Kindertagesstätte „Grashüpfer“ besucht. Am Freitag taten das Helene, Jette, Hannes, Luis Noel und die anderen Kinder, elf insgesamt an der Zahl, zum letzten Mal. Nun fiebern die Sechs- und Siebenjährigen einem neuen Lebensabschnitt entgegen: Sie sind Schulanfänger. Am letzten Kita-Tag war das Anlass für Eltern, Kinder und Erzieherinnen, Abschied zu feiern. Doch zuvor legten alle Elf noch die Kindergartenprüfung ab. „Das hat in unserer Kita Tradition“, erklärt Erzieherin Heike Körner, die gemeinsam mit Anett Ecke die Gruppe betreute. Bei der Prüfung war beispielsweise viel Wissen über die Jahreszeiten, über Bäume und Pflanzen gefragt. Doch es musste auch gerechnet werden oder die Kinder konnten ihre in der Kita erlernten Englischkenntnisse unter Beweis stellen. „Wir haben versucht, den Kindern all das auf den Weg mitzugeben, was sie im Leben brauchen“, sagt Heike Körner. Und so haben sich die Kinder in der Gruppe zum Beispiel ganz viel mit der Natur, mit Pflanzen und Tieren beschäftigt. Aber auch Joga und Englisch gehörten zum Angebot.

Kurz vor dem letzten Kita-Tag unternahmen alle gemeinsam einen Ausflug in den Wermsdorfer Wald, waren auf dem Collm und am Silbersee. Beim großen Abschiedsfest wurde dann allen endgültig bewusst, dass es an der Zeit war, „Tschüss Kita“ zu sagen.

Doch die Schulanfänger des Jahres 2016 werden nicht so schnell vergessen. Dafür wird das Abschiedsgeschenk der Eltern und Kinder sorgen. „Jedes Kind hat ein Holzbrett individuell mit Hilfe der Eltern bemalt. Zusammen installiert, werden damit alle Besucher der Kita am Eingang begrüßt und willkommen geheißen. Wir denken, dass dies eine bleibende Erinnerung an diesen Jahrgang ist und die Kita noch bunter erscheinen lässt“, erklärt Sandra Wendler, eine der Mütter.

Von Bärbel Schumann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.08.2017 - 17:28 Uhr

Mit einem Doppelpack ebnet Patrick Böhme den Weg zum 4:0 Sieg gegen den Aufsteiger aus Bad Düben 

mehr