Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 11 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Seit 70 Jahren bei der Feuerwehr

Seit 70 Jahren bei der Feuerwehr

Viele Besucher des Festes aus Anlass des 140-jährigen Bestehens der Mügelner Feuerwehr lenkten ihre Schritte an den Festtagen in das Traditionskabinett der Wehr. Das befindet sich im alten Depot.

Voriger Artikel
In der Region noch kein Grund zur Sorge
Nächster Artikel
Jury besucht erste Sparte

Ehrenmedaille und Ehrenkreuz des Feuerwehrverbandes für Werner Pilz (2.v.l.): Der 83-Jährige wurde für seine Verdienste bei der Freiwilligen Feuerwehr Mügeln zur Festveranstaltung zum 140-jährigen Bestehen der Wehr ausgezeichnet.

Quelle: Sven Bartsch

Maßgeblichen Anteil an dessen Einrichtung hat Werner Pilz, der gemeinsam mit Mitgliedern der Ehrenabteilung historische Zeitzeugen zusammentrug oder in Archiven stöberte, um die Chronik der Feuerwehrgeschichte der Stadt zu schreiben.

 

Von Bärbel Schumann

 

Kein anderer ist dafür so geeignet wie Werner Pilz: Seit 70 Jahren gehört er der Mügelner Feuerwehr an. Zum Jubiläum wurde er für seine Verdienste um das Löschwesen der Stadt ausgezeichnet.

 

"Ich erinnere mich noch genau daran, was mein Vater zu mir sagte: "So viele Männer sind im Krieg. Du bist groß und kräftig, du kannst bei der Feuerwehr mitmachen", erzählt Werner Pilz. Gerade mal 13 Jahre war er damals alt. Heute 83-jährig, gehört der einstige Handwerksmeister noch immer dazu.

 

Kaum den freiwilligen Helfern beigetreten, kam Pilz bereits während der Zeit des Zweiten Weltkrieges zum Einsatz. Seine Stimme wird leiser, als er vom Einsatz in Leipzig nach dem Terrorangriff im Dezember 1944 berichtet: "Ich war damals als Melder eingesetzt. Die Feuerwehren von Mügeln, Wermsdorf und Oschatz mussten sich in Wermsdorf auf dem Hirschplatz treffen und dann ging es für drei Tage ab nach Leipzig." Im "Musiker-Viertel" kamen die Feuerwehrleute zum Einsatz.

 

Viel Schreckliches habe er damals gesehen. "Das schlimmste Erlebnis bei der Feuerwehr hatte ich während dieses Einsatzes in Leipzig. Wir mussten Keller räumen. Den Anblick der sogenannten Phosphor-Leichen werde ich nie vergessen", erinnert sich der Mügelner.

 

Später agierte Werner Pilz als Fahrer und Maschinist in der Mügelner Wehr. Von all den Einsätzen im Brandfall ist Werner Pilz einer in besonderer Erinnerung geblieben. "Das war, als die Feueranzünderherstellung nahe der Ofenfabrik brannte. Eine der größten Feuerkatastrophen, die ich in Mügeln und Umgebung erlebte. Wir waren gerade mal fünf Minuten vom Dach runter, als es zusammenbrach. Wir hatten unsagbares Glück", erinnert sich der Senior.

 

Als der Handwerksmeister in den Ruhestand ging, gründete er vor 15 Jahren die Altersabteilung und baute mit anderen Kameraden das Traditionskabinett der Feuerwehr auf. Um die Geschichte der Wehr lückenlos aufschreiben zu können, recherchierten Pilz und seine Kameraden fast zwei Jahre in Archiven der Stadt und anderswo. Vieles hat er aber auch aus seinen eigenen Aufzeichnungen beisteuern können. Wieso? Ganz einfach: Seit seinem 14. Lebensjahr führt der Mügelner Tagebuch.

 

Wenn man Werner Pilz im Traditionskabinett trifft, zeigt er stolz die Ordner im Regal, die die Jahre von 1843 bis 1963 dokumentieren. Aber auch an der Aufarbeitung der historischen Geräte und der Fahrzeuge ist der Mügelner aktiv beteiligt. Und wenn sich heute Gäste zur Führung anmelden, dann kann es passieren, dass Pilz auch diese durch die Ausstellung führt und aus seinem Leben und den Erlebnissen bei der Feuerwehr berichtet.

 

70 Jahre im Dienst der Freiwilligen Feuerwehr - da fällt eine Menge an und es gibt in Mügeln keinen anderen, der über einen so umfangreichen Erfahrungsschatz auf diesem Gebiet verfügt. 83-jährig denkt der Senior langsam daran, bei der Feuerwehr und damit auch beim Traditionskabinett aufzuhören. So recht glauben kann man das nicht, denn dafür hat Werner Pilz mit seinen Kameraden zu viel Herzblut investiert.

Bärbel Schumann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

23.09.2017 - 08:57 Uhr

Der Aufsteiger schafft den ersten Heimsieg in der Oberliga und klettert in das obere Tabellendrittel.

mehr