Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Seltener Wanderfalke ist in Oschatz heimisch
Region Oschatz Seltener Wanderfalke ist in Oschatz heimisch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:43 18.04.2014
Der Wanderfalke Quelle: andreas döring

Er habe den Greif auf einem Dach in der Dresdener Straße in Oschatz gesehen. Aber seine Beobachtungen haben sich bestätigt.

Die OAZ wandte sich mit dieser Geschichte an Giso Damer, Sachgebietsleiter der Unteren Naturschutzbehörde beim Landratsamt Nordsachsen. Er wusste sofort, um wen es ging. In den Jahren 1975 bis 1981 galt der Wanderfalke in der DDR als ausgestorben. Ein Wiederansiedlungsprojekt habe ab 1985 gefruchtet. "Es gibt nun auch in Nordsachsen ein Brutpaar dieses seltenen Greifvogels", so der Experte.Der "Name" des gesichteten ist EA179120, zumindest steht das als "Ausweis" auf seinem Ring, und er befindet sich gerade in den "Flegeljahren". Er wurde in der kleinen Tierauffangstation von Andrea Kirsten in Großböhla aufgepeppelt. Der Greifvogel wurde am 2. Dezember 2012 als Baby bei der Tierfreundin abgegeben. "Er war völlig entkräftet und fast verhungert", sagte sie auf Anfrage. Sie hat ihn, den Terzel, so heißen die männlichen Greifvögel, per Hand aufgezogen und nach nur 20 Tagen wieder ausgewildert. "Er wird jetzt geschlechtsreif und könnte sich eine Partnerin suchen", sagte Damer, der überrascht ist, dass der Wanderfalke nach zwei Wintern immer noch da ist. "Er schaut sich jetzt wahrscheinlich die Gegend an, aber wenn er Kohldampf hat, kommt er ab und zu wieder zu mir und frisst. Wir haben hier ein großes Futterbrett, das immer gut bestückt ist. Wahrscheinlich spricht sich das unter den Vögeln herum, denn er ist nicht der einzige Raubvogel, der sich hier bedient", so die Retterin der Tiere. Sie würde sich sehr freuen, wenn sich der Falke ansiedeln würde.

Gabi Liebegall

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unter den Schrecken des Ersten Weltkrieges, dessen Beginn sich in diesem Jahr zum 100. Mal jährt, litten auch Einwohner der Region Oschatz.

16.04.2014

Der Jugendstadtrat kam am Dienstag zu seiner letzten regulären Sitzung in dieser Legislaturperiode zusammen. Speziell für die Jugendstadträte und Stadträte gab es eine Führung durch das Oschatzer Platschbad, allerdings in Bereiche, die sonst nicht für die Öffentlichkeit zugänglich sind.

16.04.2014

Finanziell steht der Förderverein Landesgartenschau (FV) 2006 Oschatz auf soliden Füßen, resümierte der 1. Vorsitzende Frank Kupfer zur Sitzung am Dienstag.

16.04.2014
Anzeige