Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Silber für Treptitz beim Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“
Region Oschatz Silber für Treptitz beim Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:40 29.09.2017
Anzeige
Treptitz/Wörblitz

„Wir sind stolz auf unser Dorf“, sagte die Cavertitzer Bürgermeisterin Christiane Gürth, als sie die Ehrung über den zweiten Platz im zehnten Sächsischen Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“in Wörblitz entgegen nahm (wir berichteten. Mit 13 Dörfern verzeichnete Nordsachsen bei seinem Kreisausscheid die sachsenweit größte Teilnehmerzahl.

1000 Euro Prämie für Sieger

Gold und damit jeweils 1000 Euro Siegprämie gingen an Langenreichenbach, Arzberg und Süptitz. Alle drei werden Nordsachsen nun auch beim Wettstreit auf Landesebene 2018 vertreten. Die Ehrung nahm der Erste Beigeordnete des Landkreises, Ulrich Fiedler, vor. Zur Begehung im 136-Seelen-Dorf Treptitz wurde die Kommission im August begrüßt. „Der erst 2010 gegründete Verein ökologischen Gewässerschutz Treptitz unter dem Vorsitz von Tilo Sahlbach hat es geschafft, alle Bedenken aus dem Weg zu räumen und die Entscheidungsträger davon zu überzeugen, einen neuen Weg der kostengünstigen Abwasserentsorgung zu gehen. Mit dem Bau von zwei Gruppenkläranlagen statt 43 Einzelkläranlagen und der Neuverlegung aller notwendigen Schmutzwasserkanäle, zum größten Teil in Eigenleistung, wurde etwas Beispielloses geschaffen. Im Jahr 2015 wurde eine innovative Klärschlamm-Vererdungsanlage in Betrieb genommen. Zusätzlich gelang es nachfolgend ein Nahwärmenetz aufzubauen, das die Abwärme einer landwirtschaftlichen Biogasanlage am Ortsrand für die Einwohner des Ortes nutzbar macht“, lobte Uta Seidel, Sachbearbeiterin Planung, und berichtete von den angenehmen Nebeneffekten – dem deutlich engeren Zusammenrücken der Dorfgemeinschaft, Bevölkerungszuwachs und einem unter dem allgemeinen Trend liegenden Altersdurchschnitt von 41 Jahren.

Treptitzer zufrieden mit dem Ergebnis

Die anwesenden Treptitzer zeigten sich zufrieden mit dem Ergebnis. Viel haben die Bewohner für ihre Umwelt getan. 35 Ölheizungen wurden abgeschafft. „Pro Jahr werden 330 Tonnen Kohlendioxid in Treptitz eingespart. Ein Baum kann pro Jahr circa 12,5 Kilogramm Kohlendioxid aufnehmen“, sagte Tilo Sahlbach, Vereinsvorsitzender des Vereins für ökologischen Gewässerschutz. Somit sei das Äquivalent zu 26 400 Bäume eingespart worden. Und guter Grund dafür, warum Treptitz eine Auszeichnung beim Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ erhalten hat.

„Es war eine gute Entscheidung, am Wettbewerb teilgenommen zu haben. Es gibt im Altkreis Oschatz so viele schöne Dörfer. Auch diese sollen die Entscheidung treffen, beim Wettbewerb Unser Dorf hat Zukunft“ mitzumachen, so Christiane Gürth.

Von Krsitin Engel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Kreismusikschule „Heinrich Schütz“ hat in Oschatz zum Herbstkonzert eingeladen. Dabei haben sich Schüler jeden Alters und aller Klassen vorgestellt. Den Abschluss bildeten vier preisgekrönte Musiker mit einem Satz aus dem eigens für sie komponierten Stück „Farben und Muster“.

29.09.2017

Zu einem zünftigen Erntefest wird am 3. Oktober in der Bäuerliche Museum Schmannewitz eingeladen. Dabei können alte Arbeitstechniken erlebt und sogar selbst ausprobiert werden. Außerdem sind 3000 Exponate zu besichtigen.

02.10.2017

Rund 25 Vereine und Händler der Region beteiligen sich am Erntedankfest in Mügeln, zu dem am Sonntag eingeladen wird. Ein abwechslungsreiches Programm gibt es sowohl für Jung als auch Alt. Beginn ist um 10 Uhr mit einem Erntedankgottesdienst in der Stadtkirche St. Johannis. Um 11.30 Uhr wird die Erntekrone auf dem Anger aufgezogen.

02.10.2017
Anzeige