Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Sirene ruft zum Schloss: Einsatzübung für Feuerwehren in Großböhla
Region Oschatz Sirene ruft zum Schloss: Einsatzübung für Feuerwehren in Großböhla
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:32 01.09.2013

[gallery:600-33377570P-1]

Die Information: Brand im Schloss und eingeschlossene Personen. Doch keine Sorge, bei dem Szenario handelte es sich lediglich um eine Übung.

Von Jana Brechlin

Um die Rettung möglichst authentisch proben zu können, waren zuvor so wenig Akteure wie möglich informiert worden. Ganz geheim blieb die Großübung offenbar aber nicht, schließlich hatten sich Schaulustige schon rechtzeitig Sitzplätze in Sichtweite des Schlosses gesichert und warteten auf das Eintreffen der Wehren.

Unter Leitung des Großböhlaer Feuerwehrchefs Wulf Sukale bauten die Dahlener Stadtwehren - Dahlen, Großböhla, Börln, Bortewitz, Schmannewitz und Ochsensaal - eine Wasserversorgung auf und schickten Atemschutzträger in die Räume der Kindertagesstätte auf die Suche nach vermissten Personen. "Wir sind dann mit unserer Atemschutzausrüstung an Grenzen gelangt und haben deshalb die Drehleiter aus Oschatz nachgefordert", sagte Sukale anschließend. Immerhin zähle bei einer solchen Rettung jeder Augenblick, wenn sich womöglich Verletzte in Räumen voller Rauch befinden. "Neben den zwei ausgeschilderten Fluchtwegen konnten wir schnell einen dritten Rettungsweg über die Drehleiter schaffen", so der Einsatzleiter.

Weil es auch im echten Leben manchmal ganz dicke kommt, hatte Sukale noch einen zweiten Brennpunkt bestimmt: Kurz nach 13 Uhr wurden weitere Wehren zu einem Feuer in den Kinder- und Jugendklub im Park gerufen. Der Alarm rief die Helfer aus Calbitz, Malkwitz, Luppa und Collm nach Großböhla. "Es kann immer sein, dass im Stadtgebiet plötzlich zwei Einsätze sind. Dann ist es wichtig, schnell Wehren aus der Umgebung nachzufordern", sagte Frank Reichel, der als Kreisbrandmeister vor Ort war und den Ablauf der Übung beobachtete. Mit Notizbuch und Armbanduhr verfolgte Reichel die Maßnahmen der Helfer und nahm später an der Auswertung teil. Dort war Einsatzleiter Wulf Sukale schließlich zufrieden. "Die Zeiten waren in Ordnung, und insgesamt hat alles ganz gut geklappt. Die Wehren sind genau so nachgerückt wie sie gebraucht wurden", sagte er.

Nach dieser schweißtreibenden Übung konnten die Großböhlaer anschließend beruhigt ihr Blaulicht-Familienfest im Park feiern.

@www.ffw-oschatz.de

Brechlin, Jana

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

SV Süptitz 1:5 (0:1). Was ist nur mit dem FSV Oschatz los? Auch im dritten Heimspiel in Folge verließ die FSV-Vertretung den Platz als Verlierer.

01.09.2013

Was muss, dass muss: Ohne viel Worte und beinahe im Minutentakt beschlossen die Wermsdorfer Gemeinderäte am Donnerstag eine Reihe von Investitionen. In den kommenden Wochen sollen Gelder vor allem in die Bereinigung des Ortsbildes, Sanierung und Neubaumaßnahmen fließen.

30.08.2013

Wer bis heute mit dem Oschatzer Kunstverein bunte Nana-Figuren, Töpfern und die modischen Barbie-Installationen aus dem vergangenen Jahr in Verbindung brachte, der wird bald eine komplett neue Facette der Künstlerriege zu Gesicht bekommen.

30.08.2013
Anzeige