Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 0 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
So wie früher: Zum Altstadtfest gibt es eine Fotozeitreise

So wie früher: Zum Altstadtfest gibt es eine Fotozeitreise

Ab dem 14. August ist ganz Mügeln in Feierlaune. Die Einwohner feiern dann mit ihren Gästen zum 20. Mal das Altstadtfest. Zur Tradition gehört es, dass Vereine der Stadt mit ihren Angeboten und besonderen Aktionen das Fest bereichern und tragen.

Voriger Artikel
Tilo Schroth will Bürgermeister in Liebschützberg werden
Nächster Artikel
Wenn's in Oschatz kracht: Feuerwehr muss immer öfter ausrücken

Zeitreise in die Vergangenheit vor historischer Kulisse in Mügeln.

Quelle: A. Lobe

Mügeln. Von Bärbel Schumann

 

Von Beginn an dabei ist der Mügelner Heimatverein Mogelin.

 

Die Mitglieder um den Vereinschef Andreas Lobe laden in diesem Jahr zu einem besonderen Foto-Shooting zum Stadtfest. Am Sonntag in der Zeit von 12 bis 16 Uhr können sich alle Interessierten vor der Kulisse des ehemaligen Schuh-Konsums in der Dr.-Friedrichs-Straße fotografieren lassen. "Gemeinsam mit dem Fotografen Sven Bartsch und der Unterstützung weiterer Mügelner Fotofreunde wollen wir Zeitreisefotos anfertigen", erklärt Andreas Lobe. Konkret heißt dies: Jeder kann sich zum Beispiel in einem DDR-Auto oder mit anderen typischen DDR-Dingen vor der Kulisse ablichten lassen. Minuten später nimmt er gegen einen kleinen finanziellen Beitrag das Foto im Postkartenformat mit nach Hause.

 

Den Reinerlös wollen die Organisatoren für das Mügelner Einheitsbank-Denkmal spendieren. Den Entwurf fertigte der Mügelner Grafiker Matthias Dittmann an und stellte ihn bereits in einer der Stadtratssitzungen öffentlich vor. Obwohl für die Anfertigung und Errichtung bereits Spenden bei der Stadtverwaltung eingegangen sind, reicht die Summe noch nicht aus, um das Denkmal komplett zu finanzieren. Die Heimatfreunde wollten sich an der Spendenaktion beteiligen. Auf der Suche nach dem Wie kam die Idee, die Kulisse des Geschäftshauses zu einer DDR-Fotozeitreise zu benutzen und den Erlös zu spenden. "Wir setzen der Aktion noch eins drauf. Der Deutsche Förderverein für das Sanitätswesen in Köthen kommt zum Stadtfest mit einer Sonderschau ins Heimatmuseum und bringt zudem ein historisches Postamt mit. Dort können sich die Teilnehmer an der DDR-Fotozeitreise dann noch auf ihre Postkarte einen Sonderstempel am Museum drücken lassen", erzählt der Vereinschef.

Bärbel Schumann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. Hier das Ergebnis! mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lädt am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos in unserem Special. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr