Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -7 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Solarstrom bei Hausmesse in Oschatz "gefragt wie nie zuvor"

Solarstrom bei Hausmesse in Oschatz "gefragt wie nie zuvor"

16 Grad Celsius, strahlender Sonnenschein. Was macht man bei solchem Wetter? Für Nutzer von Photovoltaikanlagen sind die Antworten eindeutig.

Oschatz.

 

Von Janett Petermann

 

 

 

Wer sich den Wunsch nach sauberem Solarstrom noch nicht erfüllt hat, konnte sich dort informieren. Vertreter verschiedener Firmen stellten Solarstrom und die weitere Nutzung alternativer Energien vor. Kinder konnten unterdessen auf einer Hüpfburg ihre Energie loswerden. Für die Älteren stand ein Baukasten zur Verfügung. Mit drei Minimodulen musste eine Reihenschaltung aufgebaut werden und bei genügend Sonne brachte der kleine Motor am Ende genug Leistung, um eine Seilwinde zu betreiben.

So, nur im großen Maßstab funktioniert die Photovoltaik dann auch im elterlichen Heim. Da davon ausgegangen wird, dass aufgrund der schnellen Entwicklung der Technik der Sonnenstrom schon im nächsten Jahr günstiger sein wird, als Energie mit fossilen Brennstoffen erzeugt werden kann, ist Eile geboten. "In den letzten Monaten merkten wir aufgrund der Senkung der Einspeisevergütung einen riesigen Anstieg der Nachfrage an Modulen und Wechselrichtertechnik in unserem Unternehmen", so Holger Preissler, der als Vertreter der Firma IBC vor Ort war. Für den Fall, dass mehr Strom produziert wird, als im Moment genutzt werden kann, stellte er ein System mit Bleibatterien vor, die den überflüssigen Strom speichern und bei Bedarf wieder an den Verbraucher im Eigenheim abgeben kann. Laut Hersteller amortisiert sich diese Verfahrensweise nach etwa 14 Jahren. In der Anschaffung kostet das rund 7000 Euro, und die Besitzer sind nicht gezwungen, sich an die steigenden Tarife von Stromanbietern anzupassen.

Für den Ärger über die steigenden Spritpreise fanden die Organisatoren der Messe ebenso eine anschauliche Lösung. Unter einem extra errichteten Carport stand ein Stadtwagen, der durch den produzierten Strom aus den Modulen auf dem Dach betankt wird. Da bekommt sogar der Begriff "Sonne tanken" eine neue Dimension und die 100 Kilometer Reichweite mit einer Füllung genügen für den Stadtverkehr vollkommen, wo man sonst mit einem vergleichbaren Fahrzeugmodell mehrere Liter Sprit verblasen hätte.

Mit ihrer ganzen Familie war Jacqueline Walter zur Hausmesse gekommen. "Wir haben ein Stadthaus und planen, auf eine alternative Energieversorgung umzustellen, sind uns aber noch nicht sicher auf welches System", sagte sie. Mit reichlich Prospekten und bunt geschminkten Kindern ging es dann am frühen Nachmittag mit einem Kopf voller Ideen heim.

"Wichtig ist ja nicht, wie viele Leute kommen, sondern ob unter ihnen ernsthafte Interessenten sind", waren sich die Aussteller einig. Die Nachfrage nach umweltschonendem Solarstrom jedenfalls werde auch von der angekündigten gesenkten Einspeisevergütung nicht getrübt. "Wir waren in den vergangenen Wochen so stark beschäftigt, dass meine Mitarbeiter sogar sonnabends noch Module montiert haben. Die Photovoltaiktechnologie ist also gefragt wie nie zuvor", versichert Firmeninhaber Jürgen Lohschmidt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
Oschatz in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 55,44km²

Einwohner: 14.734 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 266 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04758

Ortsvorwahlen: 03435

Ein Spaziergang durch die Region Oschatz
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

21.02.2018 - 14:51 Uhr

Kreisliga A (West): FSV klettert im Klassement.

mehr