Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Sonderbehandlung für Straßen in der Region

Sonderbehandlung für Straßen in der Region

Im Rahmen der Straßenunterhaltung beginnen demnächst umfangreiche Straßenbauarbeiten in der Region. Wie das Straßenbauamt des Landratsamtes Nordsachsen informiert, wurden durch die Behörde Ausschreibungen vorbereitet und durchgeführt.

Voriger Artikel
Statt Kinder Handwerker in den Kitas
Nächster Artikel
Die Möglichkeiten der Wahl

Blick auf den Ortseingang von Mügeln aus Richtung Nebitzschen. Zwischen Mügeln Ortsausgang und Nebitzschen soll die defekte Fahrbahn mit einer neuen Bitumenschicht versehen werden.

Quelle: Sven Bartsch

"Bei entsprechender Witterung werden in Kürze, voraussichtlich noch in diesem Monat, nachfolgende Leistungen im Bereich der Straßenmeisterei Oschatz durchgeführt", heißt es weiter. So soll im sogenannten Naht-Remix-Verfahren der Abzweig Reppen an der B 6 zur Kreisgrenze Meißen bearbeitet werden. Dabei werde die poröse, gerissene Asphaltschicht der Mittelnaht in einer Breite von etwa 50 Zentimetern ausgefräst. In das ausgefräste Material erfolgt die Zugabe von Zuschlagsstoffen, um es anschließend wieder einzubauen. "Während der geplanten Baumaßnahme kommt es zu Verkehrseinschränkungen. Die Verkehrssicherung erfolgt mit Ampelanlage", so der Behördensprecher.

 

Am Ortsausgang Mügeln-Nebitzschen-Kemmlitz soll eine Bitumenschicht auf die Fahrbahn aufgebracht und danach mit Splitt abgedeckt werden. "Dabei werden Risse, poröse Stellen und leichte Schadstellen verschlossen", informiert der Sprecher. Auch an diesen Straßen sei mit Verkehrseinschränkungen zu rechnen.

 

An der B 169 Hof in Richtung Stauchitz sollen die vorhandenen Fahrbahnanschlüsse abgefräst werden und der Einbau einer sechs Zentimeter starken Binderschicht sowie einer vier Zentimeter starken Aspaltdeckschicht erfolgen. Die Verkehrssicherung wird über eine Ampelanlage geregelt. Die Baulänge beträgt etwa 200 Meter.

 

Auf einem rund 300 Meter langen Abschnitt zwischen Leckwitz und Clanzschwitz muss die poröse Asphaltschicht weichen, bevor ein neuer Deckschichtaufbau erfolgt. Für etwa drei Tage ist die Vollsperrung der Straße nötig.

 

Bei allen Arbeiten, die von der Straßenmeisterei Oschatz betreut werden, gebe es Bemühungen, die Behinderungen so gering wie möglich zu halten, versichert der Behördensprecher. Die Kraftfahrer und Anlieger werden um Verständnis gebeten.

Heinz Großnick

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

22.09.2017 - 06:44 Uhr

Kreisoberliga: Deutzen reist nach Falkenhain, Frohburg nach Burkartshain

mehr