Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Sonderzug „Anno 1900“ zu Gast beim Mügelner Bahnhofsfest
Region Oschatz Sonderzug „Anno 1900“ zu Gast beim Mügelner Bahnhofsfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:58 08.09.2016
Die IK, erste sächsische Schmalspurdampflok, ist der Star des diesjährigen Bahnhofsfestes Quelle: Foto: Dirk Hunger
Anzeige
Mügeln

Das Bahnhofsfest 2016 hat einen Star: die IK. Mehrmals war sie hier schon zu Sonderfahrten im Einsatz. Diesmal hat sie den so genannten Sachsenzug an der Kupplung. Fünf Waggons aus der Anfangszeit der sächsischen Schmalspurbahnära beziehungsweise deren Nachbauten vermitteln den Zuschauern und Insassen ein Gefühl vom Reisen anno 1900. Dieser Sonderzug ist am Sonnabend und Sonntag, jeweils ab 10 und 14.30 Uhr zwischen Mügeln, Glossen und Oschatz im Einsatz. Restkarten sind noch bei der Döllnitzbahn erhältlich.

Daneben sind am Wochenende die Stammlok 99 1574-5 und eine Diesellok der DBG im Fahrplaneinsatz. Aufgrund dieses großen Fahrzeugaufgebotes gibt es mehrmals die Gelegenheit, sich begegnende Schmalspurzüge zu sehen und zu fotografieren, zum Beispiel am Sonntag, gegen 10.25 Uhr und gegen 15.10 Uhr am Bahnhof Oschatz-Süd.

Zur Galerie
Bahnhofsfest in Mügeln

Am Sonnabend und Sonntag bietet die Döllnitzbahn interessierten Besuchern die Gelegenheit, bei einer Führung über das Bahnhofsgelände einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Gleichzeitig besteht die Chance, sich an einem Präsentationsstand über den Geopark „Porphyrland“ und die damit in Zusammenhang stehenden Pläne zum Ausbau des Bahnhofsgebäudes in ein Geoportal zu informieren. Ab 15 Uhr richten an beiden Tagen Schüler der Thomas-Mann-Gymnasiums Oschatz eine Kaffeetafel im Bahnhofsgelände an.

Blasmusik und Lokparade

Wie der Mügelner Bahnhof aus der Vogelperspektive aussieht, können Fotofreunde am Sonnabend, von 10 bis 18 Uhr im Bild festhalten. Aber auch allen anderen geduldigen Gästen steht die Möglichkeit offen, den Bahnhof von oben zu erleben. Zu Gast auf dem Bahnhof sind am Sonnabend der Oschatzer Carneval Club (ab 11 Uhr) und die Kemmlitzer Blasmusikanten (ab 15 Uhr). Außerdem werden eine Bastelstraße und ein Bobbycar-Hindernis-Parcours aufgebaut. Im Festzelt werden ab 16 Uhr Arbeiten des Hobby-Fotografen Ulli Brückl zu Gunsten des Fördervereines „Wilder Robert“ versteigert. Abendlicher Höhepunkt ist gegen 19 Uhr eine Parade der Schienenfahrzeuge am Lokschuppen.

Am Sonntag werden vom Festgelände aus von Stadtführern begleitete Kremsertouren zu den Kirchen in Mügeln und Schweta angeboten, die anlässlich des „Tages des offenen Denkmals“ geöffnet sind. Die Firefox Linedancers aus Leipzig bieten von 11 bis 13 Uhr einen Workshop an. Ab 15 Uhr spielt die Waschhausband aus Leipzig auf dem Festplatz auf. An beiden Tagen präsentieren sich Händler und Vereine auf dem Bahnhofsgelände. Der Eintritt ist frei.

Während dieser Fahrtage der Döllnitzbahn besteht die Möglichkeit, im Bahnhof Oschatz-Süd die Strecke des Wilden Roberts im Modell zu bestaunen. Die Ausstellung mit dem Nachbau der Sektion Modellbau des Fördervereines „Wilder Robert“ ist an beiden Tagen von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Auchan diesem Bahnhof werden Kaffee und Kuchen angeboten.

Fahrplan und Zeitplan zum Fest sind unter www.doellnitzbahn.de zu finden.

Von Axel Kaminski

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Gemeinderat Liebschützberg befürwortete jetzt den geplanten Bau eines Solarparkes mit zwei Photovoltaikanlagen von 3,5 beziehungsweise fünf Megawatt in Bornitz. Die Energiebauern GmbH aus Sielenbach in Bayern hatte das Vorhaben im Gemeinderat vorgestellt und will voraussichtlich im November vor dem Gremium Details erläutern.

07.09.2016

Im Jahr 2002 wurde sie zuletzt geändert, seit einem Streit um Kunststofffenster vor zwei Jahren pochen die Stadträte auf weitere Anpassungen. Doch es herrscht Stillstand in punkto Oschatzer Gestaltungssatzung. Jüngst genehmigte der Hauptausschuss erneut eine Befreiung von der Satzung. Grund genug, über Anpassungen zu reden.

06.09.2016

Jubeln auf Schloss Leuben bei Oschatz. In der ersten Runde der MDR-Sendung „Mach dich ran“, haben die Leubener gegen ihre Vereinskollegen aus der Nähe von Bautzen gewonnen und sich so 75 000 Euro für ihr Schloss gesichert. Damit rücken sie auch in die nächste Runde vor und können die Summe noch aufstocken. Am Donnerstag wird wieder gespielt.

07.09.2016
Anzeige