Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Sornziger Bio-Markt im Kloster etabliert sich in der Collm-Region
Region Oschatz Sornziger Bio-Markt im Kloster etabliert sich in der Collm-Region
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 20.09.2017
Die beiden Hobby-Musiker Roland (l.) und Gerry sorgen mit ihrem Spiel und dem Singen von Herbstliedern für Unterhaltung auf dem 3. Sornziger Bio-Markt.
Anzeige
Sornzig

Die Herbstsonne lugt ab und an unter den Blättern des riesigen Baumes im Sornziger Klosterhof hervor. An seinem Stamm haben sich die Musiker Roland und Gerry einen Platz gesucht. Die Hobby-Musikanten spielen bekannte Herbstlieder stimmen sie an und laden die Besucher zum Mitsingen ein. An einem Bastelstand können Kürbismännchen gebastelt werden. Auch Warmes aus Alpaka- oder Schafwolle gibt es zu Kaufen. Die Stimmung ist gut. Nicht nur Dank der Musiker, sondern vor allem Dank der Organisatoren und Akteure beim nunmehr 3. Bio-Markt im Kloster Sornzig. „Da kann der Winter kommen“, bemerkt eine Frau und schleppt mit ihrem Mann Kartoffelsäcke zum Auto. Außerdem hat das Paar Rote Beete, Kraut und Obst verstaut. „Alles andere haben wir selbst im Garten“, erklärt ihr Mann und schließt die Kofferklappe.

Im Hof qualmt es am Grillstand, wo echte Spezialitäten auf dem Rost liegen. Rostbratwurst aus Ziegenfleisch, da kostet mancher schon aus Neugier von dem Bioprodukten. Max Grauer, einer der beiden Hauptorganisatoren, schaut zufrieden dem Treiben zu. „Wir haben heute wieder neue Anbieter. So ist zum Beispiel Philipp von Sahr vom Landwirtschaftsbetrieb Schlossrind Dahlen, der mit Erzeugnissen vom Roten Höhenvieh gekommen ist“, so Grauer. Freude herrscht bei ihm auch, dass der Landwirtschaftsbetrieb Kucka aus Kroppach erstmals dabei ist. „Vor gut 20 Jahren war das der Vorreiter Betrieb in Sachen Biologische Produktion in der Region, der anfangs von vielen belächelt wurde.“ Apropos Region. Der Biomarkt in Sornzig soll ein regionaler bleiben. Verschiedene Anbieter würden dafür sorgen, dass ein breitgefächertes Angebot gewährleistet werden kann. Zudem, so Grauer, wolle man an dem Prinzip, einen Biomarkt zwei Mal im Jahr nämlich im Frühjahr und Herbst zu veranstalten, festhalten.

Von Bärbel Schumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Ausrichter der Oldtimerrallye im Rahmen der Landesmeisterschaft im Kfz-Veteranensport hatten Glück. Bei bestem Wetter gingen 112 Fahrzeuge an den Start. Einen Augenschmaus für Oldtimerfans. Denn beim Start auf dem Dahlener Marktplatz wurden auch noch Erläuterungen zu den Fahrzeugen gegeben.

17.09.2017

Die Gemeinde Wermsdorf hat ihren Fuhrpark um ein Elektroauto erweitert. Allerdings steht das Fahrzeug der Kommune nur zeitweilig zum Testen zur Verfügung. Und dabei wird es vorerst auch bleiben, ein Umstieg auf Elektrofahrzeuge ist noch nicht geplant.

19.09.2017

Der ADAC-Prüfzug steht am Montag und Dienstag jeweils von 10 bis 13 Uhr und von 14 bis 18 Uhr auf dem Gelände der bft-Tankstelle in Mügeln, Grauschwitzer Straße. Alle interessierten Kraftfahrer erhalten eine kostenfreie Prüfung ihrer Wahl, für ADAC-Mitglieder steht das gesamte Programm zur Verfügung.

19.09.2017
Anzeige