Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Spielfreude und Fairness bei den Kleinsten
Region Oschatz Spielfreude und Fairness bei den Kleinsten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:27 30.01.2014
Merkwitz (gelbe Trikots) gegen Oschatz (blaue Trikots) - ein echter Höhepunkt beim Fair-Play-Cup. Am Ende siegt Gelb mit 3:0 gegen Blau. Quelle: Dirk Hunger

Die beiden Schiedsrichter Ben Wogawa und David Meinel gingen bei ihren Spielleitungen gut auf die Kinder ein und halfen bei Spielfortsetzungen. Bei diesem Turnier ging es nicht vorder- gründig um den Turniersieg, sondern um die Anfänge der Jüngsten im Nachwuchsbereich und dessen Förderung in Wettkampfform.

In den ersten Spielen kristallisierten sich die SG Eilenburg II/Mörtitz und Lok Döbeln als Turnierfavoriten heraus. Auch Gastgeber SV Merkwitz zeigte sich nach der Auftaktniederlage gegen den späteren Turniersieger ESV Lok Döbeln in guter Form. Die jungen Merkwitzer bewiesen eine gute Spielübersicht. Es wurde kaum gedribbelt, sondern gleich der nächste anspielbare Partner gesucht - meist auch gefunden.

Für den FSV Oschatz lief es nicht so gut. Vieles war dem Zufall überlassen, aber es ist ja bekanntlich noch kein Meister vom Himmel gefallen. Der FSV Luppa trotzte dem Döbelner SC und dem FSV Oschatz je ein Unentschieden ab. Dem Döbelner SC hätte durchaus mehr gelingen können. Aber gegen den Stadtrivalen Lok Döbeln wurde zehn Sekunden vor Schluss eine knappe 2:1-Niederlage kassiert. Auch gegen Merkwitz und Eilenburg II/Mörtitz wurde gut mitgehalten.

Die SG Eilenburg II/Mörtitz und der SV Merkwitz schafften im Aufeinandertreffen ein Remis und wahrten somit ihre Chancen auf den zweiten Platz. Am Ende gewannen beide jeweils ihre letzte Partie. Somit entschied das Torverhältnis über Bronze und Silber.

Zur Siegerehrung bedankte sich der zweite Vorsitzende des SVM Stefan Helbig bei den Kickern für die ansehnlichen Partien und die vielen tolle Tore. Er wünschte allen weiter viel Spass beim Fußball.

Merkwitz: Emilie Wetzig, Rian-Elias Küchler (3), Fritz Pietzsch, Jette Richter, Erik Müller, Kevin Weber (1), Derik Biedermann, Chelsea Förster (3), Nick Grieser.

Luppa: Leon Hans, Oliver Uhde, Steven Beyer, Mick Schuster, Felias Grosch, Leon Heller, Femke van den Hengel, Luuk van den Hengel, Naemi Wegner (3), Mia Rosinke.

Oschatz: Chris Ahlgrimm, Ben Arnold, Franz Fischer (1), Hannes Friedrich, Moritz Zieger, Levi Bayer, Lenni Rößler, (1), Nick Trepte, Phillip Schmolke.

Abschluss-Tabelle

PunkteTore

1. ESV Lok Döbeln 1514: 3

2. Eilenburg II/Mörtitz 1012: 1

3. SV Merkwitz 10 7: 3

4. Döbelner SC 4 8: 8

5. FSV Luppa 2 3:11

6. FSV Oschatz 12:20

Falk Zschäbitz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auch in diesem Jahr gibt es jede Menge Gelegenheiten, als Aktiver beim Laufen mit anderen Gleichgesinnten in den fairen Wettkampf zu treten.Die Mittelsächsische Lauftour bildet am 6. April mit dem Oschatzer Stadtlauf den Startschuss der Veranstaltungen rund um den Collm.

30.01.2014

Auf einen musikalischen Höhepunkt können sich Fans der Band "The Firebirds" freuen. Die fünf Musiker sind in der Region bekannt. Die OAZ sprach mit Konrad Schöpe, dem Bassisten.

29.01.2014

Das Schlachtfest der Landfleischerei Streul findet morgen, ab 13 Uhr in Dahlen, in der Bortewitzer Straße am Verkaufsanhänger statt.Zum "Schautag Bad" lädt die Firma Schneider am Sonnabend von 10 bis 15 Uhr in ihre Verkaufsräume in der Oschatzer Ritterstraße 30 ein.

29.01.2014
Anzeige