Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Spielplatzfest an Grundschule Neusornzig

Fahrradweg und Liebeskummer Spielplatzfest an Grundschule Neusornzig

Das Thema Verkehr stand diesmal im Mittelpunkt des Spielplatzfestes an der Neusornziger Grundschule. Dabei wurden auch Unterschriften gesammelt, damit ein Radweg zur Schule gebaut wird.

Die beiden Grundschüler Anicas und Tomm unterstützen Dirk Preusse bei seinem Programm „Wenn ich Verkehrsminister wär…“

Quelle: Bärbel Schumann

Neusornzig. Kurz vor Ende des Schuljahres ist es an der Neusornziger Grundschule Auf der Höhe Tradition, dass Kinder, Schulteam, Eltern, Einwohner und interessierte Besucher gemeinsam beim großen Spielplatzfest allen Stress und alle Sorgen hinter sich lassen und feiern.

Thema des Festes war in diesem Jahr Verkehr – und schon in den Tagen davor stand bei den Schülern im fächerverbindenden Unterricht das Thema Verkehr auf der Tagesordnung. Natürlich war dabei auch die Lage der Grundschule an der Autobahnzubringerstraße ein Thema. Trotz vieler Bemühungen gelang es bisher nicht, eine Ampel oder einen Zebrastreifen an der viel befahrenen Straße zu installieren, damit die Kinder, die zum Teil mit dem Bus zur Schule kommen, auch sicher die Straße passieren können. Zudem ist der Schulweg nicht sicher, damit größere Kinder aus den umliegenden Ortschaften beispielsweise mit dem Rad zur Schule gelangen können. Es gibt keinen Radweg.

Unterschriften gesammelt

Deshalb wurde zum Spielplatzfest auch eine Unterschriftenaktion für einen Radweg gestartet. Viele der Besucher trugen sich in die Listen ein. Zudem passte das Rahmenprogramm mit dem Leipziger Dirk Preusse unter dem Motto „Wenn ich Verkehrsminister wär…“ dazu. Die Neusornziger Kinder brauchten jedenfalls nicht lange zu überlegen, wie ihr Wunsch an den sächsischen Verkehrsminister aussehen würde.

Zum Höhepunkt des Festes wurde die Aufführung der Theater AG unter der Leitung von Cornelia Thomas und Anke Mirsch. Sie führte ihr Musical zum Thema Liebeskummer auf. Die zuschauenden Mitschüler, Eltern, Großeltern und Gäste waren jedenfalls begeistert von dem, was ihnen die kleinen Künstler boten. Zu Recht gab es am Ende der Vorstellung viel Beifall für alle Akteure und die AG-Leitung.

Das Schulteam und alle Kinder bedanken sich bei allen, die zum Gelingen des Spielplatzfestes beigetragen haben. Ihre Zahl war groß, reichte von fleißigen Kuchenbäckern bis zu Standbetreuern.

Von Bärbel Schumann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

18.08.2017 - 16:15 Uhr

Es sind mehrere Vereine deren geographische Lage in Nachbarschaft zur Pleiße sind. Das mit Pleißestädter prägte vor vielen Monaten, für seinen SV RegisBreitingen, der Autor dieser Zeilen.

mehr