Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Spitze in der Kreisklasse Süd rückt enger zusammen
Region Oschatz Spitze in der Kreisklasse Süd rückt enger zusammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:46 14.03.2012

Doch wichtiger war die gute Nachricht. Börln ist noch längst nicht Meister.

Börln lässt Punkte liegen

Nachdem am Sonnabend die Verfolger SG Schmannewitz und SV Roland Belgern II siegreich in die Rückrunde gestartet waren, konnten die Börlner im Kobershainer Höllengrund nicht nachlegen. Trotz zweimaliger Führung gelang es dem SV Börln nicht, alle drei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Die Gastgeber hielten energisch dagegen und erkämpften sich ein 2:2-Unentschieden. Nach einer Punkteteilung sah es auch in Terpitz aus. Zur Pause hatten die Duellanten, der FC Terpitz und Belgerns Reserve, jeweils einmal getroffen. Im zweiten Durchgang entschärfte Torwart Robert Buchmann einen Elfmeter der Belgeraner. Doch kurz vor Schluss bekamen die Rolandstädter einen zweiten Strafstoß zu gesprochen. Diesmal endete das Duell vom Punkt nicht mit einem Erfolg Buchmanns, sondern mit dem Siegtreffer der Gäste.

Schmannewitz dritter Verfolger

Die SG Schmannewitz hat sich währenddessen endgültig als dritter Verfolger etabliert. Sie besiegte die dritte Obstland-Mannschaft mit 4:2 und verabschiedete den Gegner damit wohl ins Tabellen-Mittelfeld. Ein Eigentor hatte den Gästen die Führung gebracht, doch drehte das SG-Team die Partie noch vor dem Halbzeitpfiff. Der Ausgleich kurz nach dem Wechsel brachte die Pottetz-Elf nicht mehr aus dem Konzept, sie blieben auf Kurs und gewannen verdient.

Scheinbar richtig gut getan hat die Winterpause dem SV Merkwitz. Die "Enttäuschung der Hinrunde" hat sich mit einem deutlichen 7:3-Erfolg in Schirmenitz eindrucksvoll zurückgemeldet. Zurückgemeldet hat sich dabei auch Daniel Schober. Seine ersten Einsatzminuten in dieser Saison krönte er mit zwei Treffern für die Merkwitzer. In einem munteren Spiel drehte der LSV die Pausenführung der Merkwitzer binnen weniger Minuten. Doch dann startete Mario Scholz seinen großen Auftritt, traf viermal in Folge und brachte damit den Gäste-Sieg unter Dach und Fach. Felix Jastram setzte mit seinem Treffer zum 7:3 den Schlusspunkt.

Ebenso ernüchternd, wie für den LSV endete der Start auch für die Dahlener Reserve. Trotz Führung im zweiten Durchgang stand man am Ende beim Schlusslicht mit leeren Händen da, weil verpasst wurde, in der starken Phase den zweiten Treffer nachzulegen.

Ergebnisse: Wermsdorf II - Naundorf abgesagt, Schmannewitz - Mügeln/Ablaß III 4:2, Mehderitzsch II - Dahlen II 2:1, Thammenhain - Börln 2:2, Schirmenitz - Merkwitz 3:7, Terpitz - Belgern II 1:2.

Torschützenliste

1. Sebastian Fleischer (Börln)16

2. Benito Stäger (Belgern II)15

3. Michael Winzer (Thammenhain12

4. Maico Gellner (Schirmenitz)11

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die erste Fortschritt-Vertretung empfing zum Heimspiel die Gäste von Post Leipzig. Damit neigt sich die Saison langsam dem Ende zu.

14.03.2012

SG DHfK Leipzig/NHV Delitzsch II - LRC Mittelsachsen 29:25 (16:10). Die erste Mannschaft des LRC trat zum Auswärtsspiel beim Tabellendritten in der Verbandsliga West an.

13.03.2012

FSV Oschatz 2:4 (1:2).Gegen den Tabellenletzten aus Zwochau sollten drei fest eingeplante Punkte gegen den Abstieg eingefahren werden. Doch für die Spieler und Verantwortlichen des FSV Oschatz kam alles anders.

13.03.2012