Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Spitzenreiter verliert einen Punkt

Spitzenreiter verliert einen Punkt

In einer engen und hart umkämpften Partie trennten sich die beiden besten Mannschaften der Verbandsliga Ost, die SG Oschatz/Riesa und der SV Rotation Weißenborn 27:27 (11:13), im letzten Saisonspiel.

Voriger Artikel
Schildau erfüllt Pflichtaufgabe gegen Oschatz souverän
Nächster Artikel
Am Aktionstag Tore weit geöffnet

SG-Spielerin Claudia Hofmann (rotes Trikot) versucht sich am Kreis durchzusetzen. Dabei wird sie von Julia Uhlemann am Wurf behindert.

Quelle: Gerhard Schlechte

Oschatz/Riesa. Die SG Oschatz/Riesa bleibt somit in der gesamten Saison ungeschlagen und musste lediglich diesen einen Punkt gegen den Tabellenzweiten Weißenborn abgeben.

 

Obwohl die Platzierungen bereits fest standen, waren die Teams in diesem Spitzenspiel hoch motiviert und schenkten sich von der ersten Minute an nichts. Von Beginn an ging es hart zu Sache. Die SG spielte diesmal ohne Stammkraft Francie Hirth und erwischte den besseren Start. Die junge Kristin Schmidt war somit erstmalig über 60 Minuten als Spielgestalterin gefordert. Die Gegnerinnen bekamen frühzeitig die ersten Zeitstrafen. Bis zum 9:6 schien alles nach Plan zu laufen, doch mit der offensiveren Abwehr der Gäste kamen die Oschatz/Riesaerinnen im weiteren Verlauf nicht mehr gut zu recht. Mit fünf Toren in Folge wurde das Spiel zum 9:11 gedreht. Nur Torfrau Anna Schneese verhinderte Schlimmeres. Jetzt nahm nach einer Auszeit Sandra Liebe die gegnerische Spielmacherin in Pressdeckung. Der freie Fall schien dadurch gestoppt.

 

Auch in den zweiten 30 Minuten setzten sich die Ballunsicherheiten beim SG-Team fort. Bis zum 17:19 blieb es beim Zwei-Tore-Abstand. Die Gastgeberinnen mühten sich, doch Weißenborn hatte immer eine Antwort parat und konnte sich auf Torschützenkönigin Zeller verlassen (14 Tore). Als die Gäste sogar auf 17:21 nach 45 Minuten erhöhten, schwante den zahlreich erschienen Zuschauern in der Riesaer WM-Halle nichts Gutes. Aber die Oschatz/Riesaerinnen wollten sich ihre anschließende Aufstiegsfeier nicht verderben lassen und starteten die Schlussoffensive. Beim 22:23-Anschlusstreffer war die Begegnung wieder offen. Als in der 55. Minute erstmals wieder der Ausgleichstreffer zum 26:26 gelang, schien ein Sieg in Reichweite. Doch die Gäste kämpften ebenso verbissen, legten noch einmal zum 26:27 nach. Sandra Liebe glich erneut aus. Den Gastgeberinnen blieb noch eine Minute, um den entscheidenden Treffer zu setzen. Kurz bevor die Gegnerinnen den Ball erobern konnten, legte Oschatz/Riesas Trainer die grüne Karte auf den Tisch, so dass man weiterhin in Ballbesitz blieb. Noch waren knapp 30 Sekunden zu spielen, aber in der Abwehr tat sich nicht die entscheidende Lücke auf und Weißenborn kam noch einmal an den Ball. Doch auch ihr gelang kein Treffer mehr und so blieb es beim leistungsgerechten 27:27-Endstand.

 

Oschatz/Riesa: Anna Schneese; Susanne Iwan (2/2), Sally Witecy, Lisa Krille, Elisa Eckert, Melanie Löschke (3/2), Claudia Hofmann, Sandra Liebe (9), Maria Loose, Julia Funke (7), Lena Bormann (4/2), Kristin Schmidt (3).

Melanie Löschke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
Oschatz in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 55,44km²

Einwohner: 14.734 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 266 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04758

Ortsvorwahlen: 03435

Ein Spaziergang durch die Region Oschatz
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

16.01.2018 - 08:31 Uhr

ESV-Boss Zahn will den Ex-Coach im Verein halten, eventuell als sportlicher Leiter.

mehr