Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Stadt Dahlen sucht zusammen mit Polizei Lösung für Lärmproblem
Region Oschatz Stadt Dahlen sucht zusammen mit Polizei Lösung für Lärmproblem
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 09.09.2017
Quelle: André Kempner
Anzeige
Dahlen

Es gibt einige Wohnlagen in Dahlen, die durch den Geräuschpegel des Straßenverkehrs stark strapaziert werden. Dazu gehören zum Beispiel jene Grundstücke an der Bahnhofstraße, deren Rückseite an die Straße An den Scheunen grenzt. Diese führt auf das Parkdeck und ist Zufahrt für die Lkw, die das Geschäftshaus am Busbahnhof beliefern.

„Bei einer Begehung mit der Polizei haben wir eine Lösung erarbeitet“, sagte Bürgermeister Matthias Löwe (WHD) bei der jüngsten Stadtratssitzung. Damit solle der Verkehr beruhigt und in geordnete Bahnen gelenkt werden. Diese Lösung müsse allerdings noch mit der Verkehrsbehörde im Landratsamt beraten werden. Anschließend solle sie den Anwohnern vorgestellt werden. Er sehe dennoch gute Chancen, noch im September die entsprechenden Veränderungen umzusetzen. Der Bürgermeister appellierte in diesem Zusammenhang daran, dass sich alle Verkehrsteilnehmer an den Paragrafen 1 der Straßenverkehrsordnung zu halten haben und mit der dort vorgeschriebenen Vorsicht und gegenseitigen Rücksichtnahme manches Problem weit weniger gravierende Auswirkungen hätte.

Auf die Anfrage einer Einwohnerin, wann die angekündigte Einwohnerversammlung für Anlieger der Bahnhofstraße stattfinden werde, bat Matthias Löwe um Geduld. Diese Versammlung war Ende April ins Gespräch gebracht worden, um über eine Ausdehnung der Tempo 30-Zone zu debattieren. Diese werde insbesondere nachts kaum eingehalten, was viele Anwohner um einen ruhigen Schlaf bringe. „Das ist nicht vergessen“, betonte der Bürgermeister. Vorrang habe jedoch erst einmal eine Klärung der Regelung des Verkehrs rund um den Rewe-Markt.

Von Axel Kaminski

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Alte Jagdschloss in Wermsdorf bekommt einen Fahrstuhl. Damit sollen in Zukunft alle Ämter der Gemeindeverwaltung leicht erreichbar sein. Für den nötigen Umbau bekommt die Kommune Fördermittel.

02.03.2018

Nachdem Ende August die Fahrt eines ICE bei Oschatz abrupt endete, evakuierten Feuerwehren aus der Region die Passagiere. Anne-Katrin Wiesemann erklärt, mit welchen Entschädigungen die Bahnkunden in diesem Fall rechnen können – wenn sie ihre Ansprüche geltend machen.

06.09.2017

Die Vorbereitungen für die Bundestagswahl in Mügeln sind abgeschlossen. Die 5135 Wahlberechtigten haben ihre Wahlbenachrichtigung bereits erhalten. In diesem Jahr gibt es weniger Wahllokale als bisher. Die Stadt will damit Kosten und Aufwand sparen.

06.09.2017
Anzeige