Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Stadt Oschatz verschickt Anträge für schnelles Internet
Region Oschatz Stadt Oschatz verschickt Anträge für schnelles Internet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:08 11.10.2018
Die Informationsschreiben der Stadtverwaltung Oschatz zum Breitband. Quelle: Christian Kunze
Oschatz

Die Stadtverwaltung versendet jetzt an alle Hauseigentümer im Stadtgebiet Oschatz sowie alle ansässigen Wohnungsunternehmen ein Informationsschreiben über den geplanten Glasfaserausbau durch die Deutsche Telekom. „Wir rufen die Hauseigentümer auf, die Unterlagen zu lesen, entsprechend auszufüllen und den Vorgaben gemäß pünktlich an die Telekom senden. Es handelt sich keinesfalls um bloßes Werbungsmaterial im Zusammenhang mit der Breitbanderschließung durch den Landkreis Nordsachsen. Das Schreiben samt seiner Anlagen darf auf gar keinen Fall bedenkenlos in den Papierkorb geworfen werden“, appelliert Pressesprecherin Anja Seidel.

Über 2600 Briefe

Insgesamt werden über 2600 Briefe per Post verschickt. Die Mieter werden separat informiert. Eigentümer, die in den kommenden Tagen keine Post erhalten, melden sich bitte im Bürgerbüro.Der Glasfaseranschluss wird kostenlos für alle Grundstückseigentümer verlegt. Darauf weist die Stadt in dem Schreiben hin, ebenso auf eine Informationshotline, die kontaktiert werden kann, wenn Fragen zu den versendeten Formularen bestehen. Es handelt sich um die Anträge auf die Herstellung des kostenfreien Anschlusses, der über das Grundstück direkt bis ans Wohnhaus verlegt wird. Dazu benötigt die Telekom Angaben von den Eigentümern. Neben den neuen Geschwindigkeiten ist damit eine Wertsteigerung der Immobile verbunden:

Infoabend in der Stadthalle

Weitere Informationsmöglichkeiten zur bevorstehenden Versorgung mit dem „schnellen Internet“ bestehen auf einer Internetseite und einer Bürgerinformationsstelle des Landratsamtes Nordsachsen. Darüber hinaus lädt die Stadt Oschatz interessierte Bürger zu einer Informationsveranstaltung in die Stadthalle Thomas-Müntzer-Haus am Altmarkt 17 ein. Diese findet am Mittwoch, dem 17. Oktober, ab 18 Uhr statt.

Von Christian Kunze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Freitag, 11 Uhr geht es los: das Horstseefischen. Egal, ob man Karpfen mag, mehr auf Fleisch steht oder bei den vorausgesagten Temperaturen lieber Eis essen mag – am Horstseedamm ist für alle Geschmäcker gesorgt.

11.10.2018

Als vor 25 Jahren die Windmühle auf dem Liebschützberg geöffnet wurde, war die Bürgerinitiative, die das organisierte, ein Vorreiter. Horst Hanke schildert, was ihn mit der Mühle verbindet.

11.10.2018

Ein Mitarbeiter musste am Dienstagmorgen feststellen, dass ein Unbekannter sowohl in eine Werkstatt als auch in eine Lagerhalle in Wiederoda bei Wermsdorf eingedrungen war.

10.10.2018