Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Start in Motorradsaison mit Geschick
Region Oschatz Start in Motorradsaison mit Geschick
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:44 15.04.2013

"Auf einer Strecke von 120 Kilometer werden zehn Kontrollpunkte angefahren, wo die Teilnehmer verschiedene Aufgaben bewältigen können", erklärt Henry Schomaker von der Verkehrswacht Oschatz das Prinzip.

Die Tour führt durch den Altkreis Torgau-Oschatz. Die Teilnehmer aus der Region Oschatz starten am 27. April, um 10 Uhr auf dem Übungsplatz der Verkehrswacht an der Döllnitz-Sporthalle und sollten sich hier bereits um 9.30 Uhr einfinden. Die Sachsenfighter rollen gleichzeitig in Langenreichenbach los. "Es geht darum, dass man sein Motorrad zur Saisoneröffnung wieder richtig beherrscht", nennt Schomaker das Anliegen der Verkehrswacht. Die Teilnehmer können Preise gewinnen. Und wer Lust hat, kann am Abend zusammen mit den Sachsenfighters in Langenreichenbach feten.

Schomaker ist selbst seit 1967 begeisterter Motorradfahrer und wird sich zusammen mit dem Vorsitzenden der Verkehrswacht Oschatz, Frank Boden, an der Geschicklichkeitsfahrt beteiligen. Den Motorradfans rät er, den Saisonstart ruhig anzugehen. "Es braucht eine gewisse Zeit, sich nach der Winterpause wieder an das Motorradfahren zu gewöhnen", so Schomaker. Frank Hörügel

Frank Hörügel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Dauerfrost der vergangenen Monate sorgt nicht nur für Schlaglöcher auf den Straßen (wir berichteten), sondern bremst auch Bauprojekte im Stadtgebiet aus.

15.04.2013

In einer Heimatbeilage der LVZ wurde 1992 unter der Titelbezeichnung "Auf zum Schwof" in 17 Folgen über regionale Vergnügungsstätten und deren Kapellen berichtet.

15.04.2013

Im Jahr 1925 wurde die Firma in eine Kommanditgesellschaft umgewandelt. Die Geschäftsführung übernahmen Hermann Bock sen. und sein Schwiegersohn, der Kaufmann Albert Reinhard Pflaume, der erfolgreich die Großkunden betreute.

15.04.2013
Anzeige