Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Startklar für Faschingsumzug im Oschatzer Stadtteil Mannschatz
Region Oschatz Startklar für Faschingsumzug im Oschatzer Stadtteil Mannschatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:52 27.02.2019
Nach getaner Arbeit gibt es ein Bier: Diese Männer haben das Zelt für die Faschingsparty in Mannschatz aufgestellt. Quelle: Foto: Frank Hentschel
Mannschatz

Noch zwei Tage, dann sind im Oschatzer Stadtteil Mannschatz die Narren los. Der 43. Faschingsumzug beginnt am Sonnabend um 14 Uhr in Mannschatz. Er verläuft die gewohnte Strecke über Schmorkau zurück nach Mannschatz.

Partyzelt steht

Die Vorbereitungen für das Spektakel gehen in die Endrunde. Am vergangenen Wochenende haben 13 Männer das Zelt für den Straßenfasching in der Straße der Zukunft aufgestellt, ebenso Buden für die gastronomische Versorgung. Sollte es zum späten Nachmittag am 2. März etwas kühler werden, wurde auch eine Feuerschale aufgebaut. Das Festzelt wird dann beheizt.

Faschingswagen noch geheim

Hingucker beim Umzug sind traditionell die Faschingswagen, deren Motive bis zum Startschuss am Sonnabend unter Verschluss gehalten werden. In den vergangenen Wochen wurden die Wagen hinter verschlossenen Türen in Scheunen und Garagen von den Umzugsteilnehmern gebaut. „Keine Ahnung, was aufs Korn genommen wird. Da müssen wir uns schon alle überraschen lassen“, informiert Simone Hentschel, Vorsitzende des Mannschatzer Heimatvereins.

Umzugsteilnehmer aus Malkwitz, Oschatz, Dahlen, Strehla, Terpitz und Clanschwitz haben die Teilnahme am Umzug angekündigt.

Im Festzelt öffnet nach Angaben des Heimatvereins ab 14 Uhr das Faschingscafé mit heißen Getränken, Kuchen und Pfannkuchen.

Prinzenpaar wird neu gewählt

Es ist auch wieder geplant, ein Prinzenpaar für die Faschingssaison 2020 zu wählen, damit das aktuelle Prinzenpaar Lisa und Tobias das Zepter übergeben kann. Vorschläge fürs neue Prinzenpaar können am Sonnabend abgegeben werden.

Die Abstimmzettel für das einfallsreichste Umzugsbild sind geschrieben und werden am Straßenrand unter den Zaungästen verteilt.

Grundstücke werden geschmückt

Eine Bitte hat die Vereinsvorsitzende an alle Mannschatzer und Schmorkauer, die ihre Grundstücke am Umzugsweg haben: „Schmückt eure Grundstücke für uns Umzugsteilnehmer. Auch wir ziehen viel lieber an bunten Grundstücken entlang. Von der Natur können wir das jetzt noch nicht erwarten.“ Als Dankeschön dafür werde bestimmt auch mal ein Gläschen vom Wagen über den Zaun gereicht.

Simone Hentschel empfiehlt den Zuschauern des Umzuges per Rad oder zu Fuß über den neuen Radweg ganz bequem von Oschatz oder Borna nach Mannschatz zu kommen.

Von OAZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Wermsdorfer CDU geht mit 13 Kandidaten in den Wahlkampf zum Urnengang für den künftigen Gemeinderat. Unter den Bewerbern sind drei Frauen und zehn Männer.

27.02.2019

Frühjahrsputz im Naundorfer Park: Trotz Winterferien rief die Jugendumweltgruppe zum Arbeitseinsatz. Weiden wurden und die Tipis am Spielplatz repariert. Zu Ostern wartet ein weiteres Projekt auf die jungen Umweltschützer.

27.02.2019

Marion Ziprian ist regelmäßig für einen Mittweidaer Umweltschutzverein unterwegs. Sie bietet an, Wasser und Böden auf Schad- und Nährstoffe zu untersuchen. Zwei Mal im Jahr bietet sie ihren Rat auch in Mügeln an.

28.02.2019