Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Stiftung für nordsächsische Krankenhäuser
Region Oschatz Stiftung für nordsächsische Krankenhäuser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:20 21.12.2012
Nordsachsen

Von Hagen Rösner

Den momentanen Planungen zufolge sollen die beiden Krankenhäuser in Delitzsch und in Torgau unter dem Stiftungsdach vereint werden. Bei Oschatz sieht die Lage noch etwas anders aus. Die Collm-Klinik gehört derzeit zu 75 Prozent dem Landkreis Nordsachsen und zu 25 Prozent der privaten Krankenhausgesellschaft Asklepios. Durch die Beteiligung eines Minderheitsgesellschafters wird die Eingliederung in die Stiftung schwierig. Allerdings ließ Landrat Michael Czupalla (CDU) durchblicken, dass er sich eine volle Kommunalisierung der Oschatzer Collm-Klinik vorstellen könne. Wie dies konkret aussehen könnte, ließ Czupalla offen und ebnet damit den Weg für Spekulationen.

Sicher ist jedoch, dass die nordsächsischen Krankenhäuser einen guten wirtschaftlichen Stand haben. "Ich kann versichern, dass alle drei Häuser hier in Nordsachsen schwarze Zahlen schreiben", betonte Czupalla. Allerdings sind noch nicht alle rechtlichen Fragen zur Stiftungsgründung ausgelotet. So sollen noch offene vermögensrechtliche und steuerrechtliche Fragen mit dem Finanzamt Oschatz besprochen und vor allem schriftlich fixiert werden.

Klar ist aber schon der Name der Stiftung. Die neue Organisation wird den Namen "Stiftung Gesundheit und Mensch Nordsachsen" tragen.

Der Aufbau der Stiftung soll in mehreren Schritten erfolgen. Erster Schritt wird die Stiftungsgründung sein. Dazu stattet der Landkreis die Stiftung mit einem Kapital von 50 000 Euro aus und überträgt die sämtlichen Anteile am Torgauer Krankenhaus der Stiftung. In einem zweiten Schritt soll die Stiftung dem Landkreis Nordsachsen alle Anteile an der Delitzscher Klinik abkaufen. Und erst in einem dritten Schritt soll die Oschatzer Klinik integriert werden.

Die Stiftung wird über einen Geschäftsführenden Vorstand sowie über einen Stiftungsrat verfügen. Zum geschäftsführenden Vorstand werden in den kommenden fünf Jahren Landrat Michael Czupalla, Chefarzt Dr. Joachim Müller, Jens Laser, Chefarzt Dr. Sigurd Hanke und Steffen Penndorf gehören.

-Kommentar

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

(MI).Am 24. Dezember findet das alljährliche Krippenspiel in der St. Aegidienkirche statt. Die vielen ehrenamtlichen Mitwirkenden üben seit drei Wochen für ihren großen Auftritt.

21.12.2012

Oschatz.Die Polizeipräsenz auf den Straßen der Region Oschatz soll sich ab Januar sichtbar erhöhen. Grund: Oschatz wird zum 1. Januar wieder ein eigenständiges Polizeirevier.

21.12.2012

"Eine erfolgreiche Veranstaltung geht zu Ende." Dieses Fazit zieht Steve Schumann, der die Ausstellung zu Anne Frank im Rahmen des Projektes "Mein Name ist Mensch" ins Oschatzer E-Werk geholt hat.

21.12.2012