Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Störche in der Oschatzer Region haben schon Nachwuchs

Störche in der Oschatzer Region haben schon Nachwuchs

Die Störche kommen! Nachdem die großen Zugvögel bis zu zwei Monate und bis zu 10000 Kilometer gebraucht haben, um in ihren heimischen europäischen Horst zu gelangen, sitzen die meisten Pärchen im Altkreis Oschatz bereits auf Eiern für den Nachwuchs.

Voriger Artikel
Zwei Anbieter für Testwahlen im September
Nächster Artikel
?Wir haben immer schwarze Zahlen geschrieben?

Störche in trauter "Dreisamkeit". Diese Aufnahme gelang dem Fotoreporter im vergangenen Jahr in Außig: Ein Altstorch füttert zwei Jungtiere auf dem Horst.

Quelle: Dirk Hunger

Region Oschatz. Das erfuhr die OAZ von Achim Roth, den Storchenbeauftragten für die Region.

 

Die Menschen in der Region beobachten diese Entwicklung ebenso. Und Achim Roth weiß, dass sich die Storchenpaare nach ihrer Ankunft gleich paaren, so dass die meisten schon auf ihren Eiern sitzen. Sie brüten etwa einen Monat.

 

In Zschöllau zum Beispiel hat sich auch schon Nachwuchs angesagt, erfuhr die OAZ von dem Oschatzer Christian Voigt. Das aber sind nicht die einzigen Störche, die in der Collm-Region eine Familie gründen, weiß Roth. Bereits eingetroffen sind die Störche in Außig, Börln, in Luppa, in Malkwitz, Cavertitz, Schirmenitz, Mügeln und Gröppendorf.

 

Noch nicht angekommen sind die Adebare - zumindest nicht bis zum Wochenende - in Calbitz und Wermsdorf. "Hier gibt es neue Masten. Wir werden sehen, ob sie diese annehmen", so der Storchenexperte.

 

Ebenfalls noch leer waren die Horste am Wochenende in Lampertswalde, Liptitz und Schmannewitz. In Sörnewitz sind die Störche weitergezogen, ebenso in Börln, und zwar gleich nach ihrer Ankunft Mitte April.

 

Achim Roth ist zuversichtlich, dass es in diesem Jahr mehr Nachwuchs bei Adebars gibt. 2012 wurden elf Jungtiere gezählt. "Die drei in Malkwitz könnten möglicherweise Waschbären oder dem Roten Milan zum Opfer gefallen sein." Diese Räuber würden aber den wenigsten Schaden anrichten.

 

"Viele Störche verenden beim Vogelzug. In bestimmten Ländern werden sie auch bejagt. Und sind sie angekommen, müssen die Tiere oft feststellen, dass Wiesenauen trocken gelegt wurden. "Wenn Storchenfreunde sehen, dass die Eltern nicht mehr füttern, kann das ein Zeichen dafür sein, dass Räuber im Spiel sind.

 

Möglicherweise entscheiden sich auch Störche um und steuern einen neuen Horst an, wenn sie feststellen müssen, dass die Bedingungen nicht mehr gegeben sind oder die Gegend mit ihrem Zuhause zu laut geworden ist. "Es gibt verschiedene Gründe, wenn die Störche weiterziehen."

 

Fest steht die Storchen-Statistik für dieses Jahr noch nicht. "Zu einem bestimmten Zeitpunkt, wenn alle Störche da sind, mache ich meine große Runde und melde das Ergebnis der Unteren Naturschutzbehörde beim Landratsamt", erklärte Achim Roth gegenüber der OAZ. Diese Zahlen fließen dann in die deutschlandweite Statistik ein.

Gabi Liebegall

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
Oschatz in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 55,44km²

Einwohner: 14.734 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 266 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04758

Ortsvorwahlen: 03435

Ein Spaziergang durch die Region Oschatz
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr