Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Streit um Weg: Anwohnerprotest zeigt Wirkung

Streit um Weg: Anwohnerprotest zeigt Wirkung

Im Wohngebiet Goethestraße gibt es wieder Streit um einen Fußweg (siehe Kasten). Die Oschatzer Wohnstätten GmbH hat den Zugang von der Friedensstraße zur Goethestraße beseitigen und mit einem Zaun versperren lassen.

Voriger Artikel
Familien im Fokus neuer Aktionen
Nächster Artikel
Heiko Anders bei den Oschatzer Fotofreunden

Von der Goethestraße aus versperrt ein Zaun mit Baustellenschild den Weg in Richtung Friedensstraße.

Oschatz. Von Frank Hörügel

Im März wurden die Bewohner der Goethestraße von der Wohnstätten GmbH informiert, dass der Weg wegen Bauarbeiten bis Ende August gesperrt werden soll. "Nach Beendigung der Baumaßnahmen wird der Fußweg wieder vollständig zur Begehung hergestellt", hieß es in der Mieterinformation vom 8. März wörtlich. Davon war ein halbes Jahr später keine Rede mehr. Die Wohnungsgesellschaft hat den Durchgang stattdessen Ende September zurückgebaut und mit Zäunen versperrt. Wohnstätten-Geschäftsführer Michael Schiffner gab auf Anfrage eines betroffenen Wohnungseigentümers an, dass damit das Grundstück vor unbefugtem Zutritt und die Zufahrt für die Feuerwehr gesichert werden solle.

Bei Rüdiger Geißler ruft das unangenehme Erinnerungen wach. "Das ist wie vor über 50 Jahren, als Walter Ulbricht sagte: ,Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten' - und zwei Monate später stand die Mauer", sagt der Oschatzer, der in der Goethestraße 2c wohnt. Aus seiner Sicht gibt es keinen nachvollziehbaren Grund dafür, dass der Fußweg nicht wieder hergerichtet wird. Das sehen 51 weitere Anwohner genauso, die zusammen mit Rüdiger Geißler eine Protestresolution an den Oschatzer Oberbürgermeister geschickt haben, der zugleich Aufsichtsratsvorsitzender der Wohnstätten GmbH ist. Geißler: "Die Anwohner erwarten von den Verantwortlichen eine Stellungnahme, die eigentlich nur lauten kann: Der Fußweg wird umgehend zum Wohle und Nutzen der Einwohner wieder hergestellt."

Aufsichtsratschef Kretschmar hat das Protestschreiben erhalten und verweist auf OAZ-Anfrage an den Wohnstätten-Geschäftsführer Michael Schiffner. "Der Weg wird so schnell wie möglich wieder hergestellt - je nach Wetterlage", sagte der Wohnstätten-Chef gestern. Bis zum Baubeginn bleibe der Durchgang jedoch mit Zäunen abgesperrt, da hier erst Rasen angesät worden sei. Damit solle verhindert werden, so Schiffner, dass hier ein Trampelpfad entsteht.

Im Jahr 2009 hatte die Wohnstätten GmbH einen Weg zwischen der Friedensstraße und der Goethestraße mit einem Zaun versperrt. Begründung: Kosten für Reinigung und Winterdienst sollten eingespart werden. Dieser Weg verläuft etwa 100 Meter parallel zu dem Weg, um den jetzt gestritten wird. Nach Protesten von Anwohnern lenkte die Wohnstätten GmbH damals ein und baute einen neuen Weg mit einem leicht geänderten Verlauf.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.10.2017 - 12:06 Uhr

Die Leipziger Polizei hat nach den Attacken auf Roter Stern Leipzig in Schildau unter anderem Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung aufgenommen.

mehr