Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Strelitzia aus Madeira blüht in Schweta

Blumenpracht Strelitzia aus Madeira blüht in Schweta

Die Strelitzia auf der Terasse von Regina Merkel in Schweta kam einst als kleines Pflänzchen und Urlaubsandenken aus Madeira nach Sachsen. Mittlerweile ist daraus ein üppiger Blumenschmuck geworden, und in diesem Jahr hat die Pflanze erstmals mehrere Blüten zur gleichen Zeit ausgebildet.

Regina Merkel hatte die Strelitzia aus einem Urlaub auf Madeira mitgebracht, jetzt hat die Pflanze erstmals mehrere Blüten gebildet.

Quelle: Bärbel Schumann

Schweta. Das Sommerwetter lässt so manche Pflanzen unter freiem Himmel gedeihen und bringt diese oft zur Blüte. Dazu gehört auf vielen Terrassen die Strelitzia, auch Paradiesvogel-Blume wegen ihrer besonderen Blüten genannt. Die exotische Pflanze ist eigentlich in Südafrika und auf den Kanarischen Inseln zu Hause.

Eine Strelitzia steht derzeit auch bei Familie Merkel in Schweta in voller Blütenpracht. „Ich hatte von einem Madeira-Urlaub eine etwa 20 Zentimeter große Pflanze vor Jahren mitgebracht“, erzählt Regina Merkel. Daheim in einen Blumentropf gepflanzt, hat sich die Pflanze seitdem gut entwickelt. Im Sommer steht sie auf der sonnigen Terrasse, in der kalten Jahreszeit wird sie mit anderen Raritäten wie einem weinroten Rosettendickblatt ins Haus geholt. Vor zwei Jahren zeigte die Strelitzia eine erste Blüte. In diesem Jahr brachte sie zur Freude von Regina Merkel gleich mehrere auf einmal hervor. „Überall wo ich bin und schöne, interessante Pflanzen sehe, habe ich den Ehrgeiz, Samen oder Ableger mit nach Hause zu nehmen, um die Pflanzen dann hier heranzuziehen“, so die Schwetaerin. Aber einfach sei das nicht, denn oft sei es verboten, aus dem Ausland Pflanzen mitzubringen. Bei der Strelitzia jedenfalls gelang das Regina Merkel und seitdem freut sich die 79-Jährige von Jahr zu Jahr über deren Entwicklung.

Im Jahre 1773 erhielt der Leiter des Botanischen Gartens von London Exemplare einer Strelitzien-Art. Daraufhin wurde sie zu Ehren der britischen Königin Sophie Charlotte, einer geborenen Prinzessin von Mecklenburg-Strelitz benannt. Diese Gattung umfasst etwa fünf Arten.

Von Bärbel Schumann

Schweta 51.2425807 13.0816805
Schweta
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

23.09.2017 - 08:57 Uhr

Der Aufsteiger schafft den ersten Heimsieg in der Oberliga und klettert in das obere Tabellendrittel.

mehr