Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Strelitzia aus Madeira blüht in Schweta
Region Oschatz Strelitzia aus Madeira blüht in Schweta
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 17.07.2017
Regina Merkel hatte die Strelitzia aus einem Urlaub auf Madeira mitgebracht, jetzt hat die Pflanze erstmals mehrere Blüten gebildet. Quelle: Foto: Bärbel Schumann
Anzeige
Schweta

Das Sommerwetter lässt so manche Pflanzen unter freiem Himmel gedeihen und bringt diese oft zur Blüte. Dazu gehört auf vielen Terrassen die Strelitzia, auch Paradiesvogel-Blume wegen ihrer besonderen Blüten genannt. Die exotische Pflanze ist eigentlich in Südafrika und auf den Kanarischen Inseln zu Hause.

Eine Strelitzia steht derzeit auch bei Familie Merkel in Schweta in voller Blütenpracht. „Ich hatte von einem Madeira-Urlaub eine etwa 20 Zentimeter große Pflanze vor Jahren mitgebracht“, erzählt Regina Merkel. Daheim in einen Blumentropf gepflanzt, hat sich die Pflanze seitdem gut entwickelt. Im Sommer steht sie auf der sonnigen Terrasse, in der kalten Jahreszeit wird sie mit anderen Raritäten wie einem weinroten Rosettendickblatt ins Haus geholt. Vor zwei Jahren zeigte die Strelitzia eine erste Blüte. In diesem Jahr brachte sie zur Freude von Regina Merkel gleich mehrere auf einmal hervor. „Überall wo ich bin und schöne, interessante Pflanzen sehe, habe ich den Ehrgeiz, Samen oder Ableger mit nach Hause zu nehmen, um die Pflanzen dann hier heranzuziehen“, so die Schwetaerin. Aber einfach sei das nicht, denn oft sei es verboten, aus dem Ausland Pflanzen mitzubringen. Bei der Strelitzia jedenfalls gelang das Regina Merkel und seitdem freut sich die 79-Jährige von Jahr zu Jahr über deren Entwicklung.

Im Jahre 1773 erhielt der Leiter des Botanischen Gartens von London Exemplare einer Strelitzien-Art. Daraufhin wurde sie zu Ehren der britischen Königin Sophie Charlotte, einer geborenen Prinzessin von Mecklenburg-Strelitz benannt. Diese Gattung umfasst etwa fünf Arten.

Von Bärbel Schumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für alte Heizungskessel, die älter als 15 Jahre sind, gibt es jetzt ein neues Energielabel. Allein in der Region Mügeln sind davon 800 Heizungsanlagen betroffen, wie der zuständige Schornsteinfegermeister Hans-Jürgen Höhne weiß. Das Energielabel verteilen die Schornsteinfeger bei ihrer Feuerstättenschau.

17.07.2017

Sachsens schönster Spreewaldgarten findet sich in Mannschatz – das Grundstück der Familie Spänich hat sogar einen Spreewaldkahn zu bieten. Der MDR hat dort die Show „Musik für Sie“ gedreht.

17.07.2017

Auch die Stadt Oschatz ist in den vergangenen einhundert Jahren Zeuge einer belebten Industriekultur geworden. Unter anderem war Oschatz in Sachsen ein Zentrum des Waagenbaus. Bis heute werden hier Spezialwaagen gebaut. Wenn im August die Tage der Industriekultur ausgerichtet werden, öffnen die Firma Oschatzer Waagen und das Museum ihre Pforten.

17.07.2017
Anzeige