Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Strich für Strich: Verkehrszählung in Oschatz
Region Oschatz Strich für Strich: Verkehrszählung in Oschatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:11 15.04.2015
Uta und Gert Franke zählen das Fahrzeugaufkommen auf der Bundesstraße 6 in Oschatz. Quelle: Dirk Hunger

Außerhalb der Stadt gibt es auch noch einige Zählpunkte. In Auftrag gegeben hat die Straßenverkehrszählung (SVZ) das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv). "Gezählt wird über das gesamte Jahr verteilt an festgelegten Zähltagen, jeweils an zwei normalen Werktagen von 7 bis 9 Uhr und 15 bis 18 Uhr, an zwei Ferienwerktagen von 15 bis 18 Uhr sowie an zwei Sonntagen von 16 bis 19 Uhr", erklärt Rainer Förster, Präsident des Lasuv. Bei allen Zählstellen, an denen im Jahr 2010 mehr als 7000 Fahrzeuge binnen 24 Stunden zu verzeichnen hatten, müsse zusätzlich auch noch an zwei Freitagen von 15 bis 18 Uhr eine Zählung erfolgen. Die Helfer müssten sehr wachsam sein und über den Zeitraum von drei Stunden auch bleiben. Nach den ersten Einsätzen würden die Verkehrszähler bald eine Routine entwickeln, um die Strichlisten schnell und korrekt zu führen. Immerhin müssten sechs Fahrzeugklassen unterschieden und zügig notiert werden, und zwar jeder fahrbare Untersatz vom Fahrrad bis zum Bus oder zur Zugmaschine. Uta Franke zeigte sich erstaunt, nachdem ihre ersten zwei Stunden Zählung vorüber waren: "Ich hätte nicht gedacht, dass morgens schon so viele Fahrzeuge unterwegs sind. Da muss man sich schon echt konzentrieren", sagte sie. Beispielsweise habe sie an der B6 stadteinwärts von 7 bis 8 Uhr 483 und von 8 bis 9 Uhr 386 Autos gezählt, stadtauswärts ihr Mann Gert mit insgesamt 712 etwas weniger. "Wir sind gespannt, wie viele es heute zur zweiten Zählung von 15 bis 18 Uhr werden." Die Zählergebnisse der SVZ seien eine Grundlage für Straßenplanungen wie Ortsumgehungen oder Ausbauvorhaben und Forschungsarbeiten. Zudem dienten die Zahlen der Lärmkartierung und damit verbunden der Planung von Lärmschutz. "Auch eine Reihe weiterer Statistiken wird daraus abgeleitet", erklärte Förster. Die Erhebung erfolge anonym. Es werden keine Daten gespeichert. © Kommentar gl

Liebegall, Gabi

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Geborstene Borde in der Kurve der B 6 nahe der "Grünen Tanne" sollen ab dem Wochenende der Vergangenheit angehören. Auf rund 120 Metern werden die beschädigten Betonborde ersetzt.

15.04.2015

Am 2. Mai 1995 öffnete die Oschatz-Information zum ersten Mal ihre Türen. "In den vergangenen 20 Jahren hat sie sich zur ersten Anlaufstelle für Gäste aus ganz Sachsen und darüber hinaus entwickelt.

14.04.2015

Die Tierheime in Leisnig und Ostrau haben ihre liebe Not, seitdem Anfang des Jahres der Mindestlohn von 8,50 Euro Gesetzeskraft hat. Zu den rund 450 Mitgliedern des Leisniger Tierschutzvereines gehören auch zahlreiche Tierfreunde aus der Oschatzer Region.

14.04.2015
Anzeige