Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Suche geht weiter – künftige Blütenköniginnen können sich in melden
Region Oschatz Suche geht weiter – künftige Blütenköniginnen können sich in melden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 16.04.2017
Quelle: Daniel Förster
Anzeige
Sornzig

Dem Aufruf, sich als Kandidatinnen für die nächste Sächsische Blütenkönigin beim Landesverband Sächsisches Obst zu bewerben, folgten bisher drei junge Frauen. „Alle drei stammen aus dem Leipziger-Dürrweitzschener Raum. Zwei von ihnen sind vom Fach“, informiert Udo Jentzsch, Geschäftsführer beim Landesverband Sächsisches Obst zum aktuellen Stand. Alle drei befinden sich im Alter von Anfang bis Mitte 20. Eine Bewerberin sei direkt im Obstland beschäftigt, eine andere studiere derzeit in Dresden im grünen Bereich. Konkreteres möchte Jentzsch aber derzeit noch nicht verraten. Noch haben interessierte Frauen die Möglichkeit, sich zu bewerben, denn der Bewerbungsschluss wurde um einige Tage verlängert und ist nun auf den 20. April festgelegt worden.

Die Krönung der mittlerweile 21. Sächsischen Blütenkönigin erfolgt am 6. Mai im Rahmen des Sornziger Blütenfestes. Ab 14 Uhr präsentieren sich die Kandidatinnen dann im Festzelt auf dem Gelände des Klosters Marienthal der Öffentlichkeit. Eine Jury aus Vertretern von Obstbau, aus Politik und Verwaltung wird dann die Bewertung vornehmen. Angefragt worden sei, ob der CDU-Landtagsabgeordnete Frank Kupfer die Krönung vornehme. Allerdings habe es noch keine Bestätigung gegeben.

Die Bewerberinnen werden auf das Amt umfassend vorbereitet, verspricht Jentzsch. „Dazu gibt es am 21. Mai Vorgespräche, wobei über den gesamten Ablauf informiert wird. Am 6. Mai erfolgt dann vormittags ein schriftlicher Test und nachmittags auf der Bühne die Präsentation“, so der Geschäftsführer. Im Vorab erhalten die Kandidatinnen umfangreiches Material über den Obstbau, um sich fachlich vorbereiten zu können.

Für die Königin ist ein Preisgeld von 500 Euro ausgeschrieben. Teilnahmeberechtigt sind alle Bewerberinnen mit vollendetem 18. Lebensjahr. Diese werden gebeten, ihre Unterlagen mit persönlicher Kurzbeschreibung, Passbild, Angaben zu Beruf und Tätigkeit sowie Besitz des Führerscheines an den Landesverband zu senden.

„Sächsisches Obst“ e.V., 01809 Dohna, Ortsteil Borthen, Dorfplatz 2. Die Unterlagen können aber auch per E-Mail an info@obstbau-sachsen.de eingereicht werden. Der Landesverband ist unter Telefon 0351 2641074 sowie Fax: 0351 2641075 zu erreichen.

Von Heinz Großnick

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein 32 Jahre alter Motorradfahrer ist bei Luppa (Landkreis Nordsachsen) mit seinem Zweirad tödlich verunglückt, seine Beifahrerin wurde schwer verletzt.

15.04.2017

Der Wermsdorfer Wald soll 2018 „Waldgebiet des Jahres“ werden. Der Forstbezirk Leipzig hat eine entsprechende Bewerbung beim Bund Deutscher Forstleute eingereicht. In diesem Jahr ging der Titel an den Frankenwald.

20.03.2018

Motorradunfall auf der Bundesstraße 6 am Karfreitag.

14.04.2017
Anzeige