Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Telekom III fehlt das Quäntchen Glück zum ersten Sieg
Region Oschatz Telekom III fehlt das Quäntchen Glück zum ersten Sieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:20 21.12.2011

Wenn die Oschatzer punkten, würden sie die ersten zwei Zähler erhalten und so mit Langenreichenbach gleichziehen. Aber wie die Partie zeigte, fehlte dem Gastgeber wieder das Quäntchen Glück.

Ottokar Streubel und Erhard Wendler gingen für Telekom als erste an den Start. Streubel kam auf 308 Holz und verlor auf Karsten Portack 29 Zähler. Wendler, der 345 Holzerreichte, konnte 24 Punkte aus seinem Duell herausholen. Ernst Krame und Uwe Raschke gingen mit einem geringen Rückstand von fünf Holz auf die Bahn. Damit war noch alles möglich. Doch Ernst Kramer verpasste die Chance, denn er traf auf den besten Kegler der Gäste. André Becker erspielte 397 Holz und nahm dem Döllnitzstädter 39 Zähler ab. Zwischen Uwe Raschke und Reinhard Schumacher entwickelte sich ein spannendes Duell. Mir sehr guten 405 Holz wurde Uwe Raschke Tagesbester. Er konnte seinem Konkurrenten 19 Punkte abnehmen.

Trotzdem reichte es wieder nicht. Der PSV Telekom Oschatz III verlor die Partie gegen Blau-Weiß Langenreichenbach III mit 25 Holz. Den Telekom-Keglern bleiben noch vier Spiele, um die rote Laterne noch abzugeben.

Oschatz: Streubel (308 Holz), Wendler (345), Kramer (358), Raschke (405).

Langenreichenbach: Portack (337 Holz), Platz (321), Becker (397), Schumacher (386).

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

SV Fortschritt Oschatz III - Grün-Weiß Großtreben 2138:2385 Holz. Im Nachholspiel trafen der SV Fortschritt Oschatz III und der SV Grün-Weiß Großtreben aufeinander.

21.12.2011

Die weiblichen B-Jugendlichen der NSG Rio und des HV Chemnitz trafen in Oschatz als Kellerkinder der Tabelle aufeinander. Das Rio-Team hatte nach den vielen Höhen und Tiefen der letzten Wochen einiges aufzuarbeiten.

21.12.2011

Zur Hallenkreismeisterschaftsvorrunde IV des Nordsächsischen Fußballverbandes zeigten die Jungen und Mädchen der D-Junioren gute Leistungen. Der FSV Wacker Dahlen verlor nur ein Spiel gegen den FSV Oschatz mit 5:2. In allen anderen Begegnungen war das Team immer erfolgreich und wurde verdient Staffelsieger.

21.12.2011