Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Telekom-Nachwuchs mit nur einem Sieg
Region Oschatz Telekom-Nachwuchs mit nur einem Sieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:27 10.10.2011
Carolin Zosel und Jonas Nitsche (h.v.l.) haben im Punktspiel gegen das Mörtitzer Team keine Chance und müssen die Punkte abgeben. Quelle: Dirk Hunger

PSV Telekom Oschatz - LSV Mörtitz 4:10. Die Oschatzer wollten ihr Heimspiel möglichst positiv gestalten und legten mit dem Doppelsieg von Wieclawik/Rietzschel den Grundstein dafür. Doch in den ersten beiden Einzelrunden zeigte sich die Überlegenheit der Gäste aus Mörtitz. Lediglich Wieclawik gewann aber sein Spiel, so dass der Zwischenstand 2:8 lautete. In der letzten Einzelrunde konnten dann Wieclawik und Rietzschel das Ergebnis etwas verbessern.

Oschatz: Wieclawik (2,5), Rietzschel (1,5), Nitsche, Zosel.

PSV Telekom Oschatz - Fortuna Leipzig Thekla 2:12. Die Oschatzer gingen stark ersatzgeschwächt in ihre zweite Partie des Wochenendes. Leider konnte man den Gästen in dieser Besetzung kein Paroli bieten. Einziger Lichtblick waren die zwei Siege von Stephan Wieclawik. Das nächste Spiel für die erste Jugendvertretung findet Ende Oktober in Torgau statt, wo man aus Oschatzer Sicht auf einen Punkt hofft.

Oschatz: Wieclawik (2,0), Nitsche, Zeibig, Zosel.

TTC 1956 Colditz - PSV Telekom Oschatz II 9:5. Die Oschatzer starteten denkbar schlecht in diesen Vergleich - beide Doppelspiele gingen verloren. Auch die erste Einzelrunde brachte außer dem Sieg von Höhne nicht viel positives. In den nachfolgenden Runden konnten die Oschatzer den Rückstand gleich halten. Höhne gewann auch seine beiden anderen Spiele, dazu kam jeweils ein Sieg von Kaiser und Richter.

Oschatz: Höhne (3,0), Richter (1,0), Kaiser (1,0), Zeibig.

PSV Telekom Oschatz II - Leutzscher Füchse 9:5. Im zweiten Spiel kamen die Oschatzer viel besser in die Partie. Nach zwei Doppelsiegen, folgten drei Einzelsiege. Lediglich Klose verlor seine Begegnung denkbar knapp. In der zweiten Einzelrunde verlor Richter seine Partie ebenfalls sehr knapp - Höhne, Kaiser und Klose spielten jedoch einen Vorsprung von 8:2 heraus. Damit stand der Heimsieg bereits fest. In der abschließenden Runde gewann lediglich Richter noch sein Spiel, doch das änderte nichts am Heimerfolg.

Oschatz: Höhne (2,5), Richter (2,5), Kaiser (2,5), Klose (1,5).

Tobias Zinnecker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

1 - Die leer stehende ehemalige Mittelschule West wird abgerissen. Auf dem Gelände wird die zweizügige Magister-Hering-Grundschule neu gebaut.

10.10.2011

Zum Saisonabschluss in Chemnitz zeigten die Fahrer der MTB-Bande Schatzki erneut hervorragende Leistungen. Hervorzuheben ist besonders der dritte Platz der Staffel.

07.10.2011

Filly-Pferde müssen es heute sein, Tamagotchis waren es vor 15 Jahren - und ganz früher? "Spielzeug und Baukästen aus Holz", sagt Günter Krause.

07.10.2011
Anzeige