Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Telekom-Team siegt im Stadtduell
Region Oschatz Telekom-Team siegt im Stadtduell
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:12 20.09.2012

Damit wird bei vier Starterinnen das schlechteste Einzelresultat zum Streich-Ergebnis.

PSV Telekom Oschatz - SV Fortschritt Oschatz 1213:1183 Holz. Bereits zu Beginn der Saison trafen beide Oschatzer Mannschaften aufeinander. Die Startkeglerinnen Lademann und Bäger wurden am Ende des Wettkampfes das Streichergebnis ihrer Mannschaft. Im Mittelpaar spielten Ludwig und Hannemann. Beide boten einen spannenden Kampf, der mit vier Holz für die Telekom-Spielerin zu Ende ging. Spannnung pur war nun für die Schlusspaare angesagt. Elke Kind konnte mit der Tagesbestleistung von fantastischen 420 Holz 29 Pluspunkte gegen eine gut spielende Mandy Kolenda einfahren. Marion Heinze verlor gegen die Mannschaftsbeste von Fortschritt Birgit Bonse drei Holz. Am Ende gab es den Jubel bei der Telekom-Mannschaft, die verdient mit 30 Holz gewann.

Telekom: Lademann (288 Holz), Ludwig (394), Kind (420), Heinze (399).

Fortschritt: Bäger (370 Holz), Hannemann (390), Kolenda (391), Bonse (402).

SV Graditz II - SSV 1952 Torgau II 1136:1046 Holz. Schon im ersten Durchgang zeigte Heike Franke ihre Heimstärke und setzt sich mit 29 Holz gegen Petra Wolfsteller durch. Im nächsten Paar kamen Lucke und Wachsmuth zum Einsatz. Ihre Ergebnisse wurden gestrichen. Noch war nichts entschieden. Wußmann konnte gegen eine schwach spielende Bergel wiederum 34 Holz herausholen. Mit einem Vorsprung ging nun die erfahrene Langrock in die Partie und wickelte den Sieg in trockene Tücher. Somit gewann Graditz klar mit 90 Holz.

Graditz: Franke (400 Holz), Lucke (307), Wußmann (349), Langrock(387).

Torgau: Wolfsteller (371 Holz), Wachsmuth (233), Bergel (315), Schütze(360).

SV Grün-Weiß Großtreben - SV Beilrode 09 1233:1083 Holz. Diese Begegnung war das erste Spiel mit jeweils nur drei Spielerinnen. Dadurch wurden in diesem Wettkampf alle Spielerinnen gewertet. Im ersten Duell hatte es Claudia Heinze mit Katharina Schulze zu tun. Schulze hatte an diesem Tag die bessere Hand und brachte eine Führung von 18 Holz von der Bahn. Nun kam es hart für Beilrode. Carolin Hage spielte sehr stark und machte mit 414 Leistungspunkten weitere 80 Holz gut. Am Ende konnte Sabrina Kraus frei aufspielen und blieb mit fantastischen 442 Holz nur einen Kegel unter einem neuen Bahnrekord. Dagegen konnte Hänzka trotz starker Leistung nichts mehr ausrichten. Somit gewann Großtreben mit 150 Holz.

Großtreben: Schulze (377 Holz), Hage (414 Holz), Kraus (442).

Beilrode: C. Heinze (359 Holz), D. Heinze (334), Hänzka (390).

Dommitzscher KC 77 - SSV 1952 Torgau III 1059:1053 Holz.

Dommitzsch: Schade (338 Holz), Rudolf (284), Henze (437).

Torgau: Spinn (346 Holz) , Mingo (377), Mengel (330).

Chris Lademann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die jüngste Teilnehmerin Mia Korn hat erfolgreich die beiden Auftaktwettbewerbe des Skitty-Cups 2012/13 bestritten. Die Oschatzerin ist fünf Jahre alt und startet für den ASC Oberwiesenthal.

20.09.2012

SV Merkwitz 3:1 (1:1). Im Spiel gegen Merkwitz waren die Spielanteile anfangs gleichmäßig verteilt. Mit zunehmender Spielzeit wurde Luppa überlegener und so fiel wie aus dem Nichts das 1:0 für die Gäste unter gütiger Mithilfe von Luppas Abwehr und Torhüter.

20.09.2012

Brandiser TTC 1946 14:0. Nach dem großartigen Einstand der Jugendspieler vor einer Woche mit einem Sieg bei Leipzig-Thekla wollten die Gastgeber in der Bezirksklasse in ihrem ersten Heimspiel Nägel mit Köpfen machen.

20.09.2012
Anzeige