Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Terpitz verteidigt Spitzenplatz
Region Oschatz Terpitz verteidigt Spitzenplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:42 02.09.2014

Von Sven zschiesche

Im ersten Durchgang lief es dabei für die Täschner-Elf lange nicht rund, hatte der Gastgeber mehr Spielanteile und Möglichkeiten. Allerdings war es die Ungenauigkeit des Vizemeisters des Vorjahres, die einen Rückstand der Terpitzer verhinderte. Nach dem Seitenwechsel war es ein sehenswerter Treffer von David Koßwig (57. Minute), der die FC-Mannschaft auf die Siegerstraße brachte. Ein direktes Nachwaschen gelang nicht, so kam Belgern noch einmal in Fahrt. Große Gefahr für das Buchmann-Gehäuse kam aber nicht auf. Da die Terpitzer ihre Konterchancen in dieser Phase nicht nutzten, dauerte es bis kurz vor dem Abpfiff, bis Florian Haffke das 2:0 erzielte und damit den Sieg eintütete.

Einen großen Sprung nach vorn in der Tabelle machte die zweite Vertretung des FSV Blau-Weiß Wermsdorf. Im Heimspiel gegen FC Elbaue Torgau III nutzten die Gastgeber das große Platzangebot, welches durch das Norweger-Modell auf dem Rasen herrschte, zu einem Kantersieg. Nach den Angaben von Schiedsrichter Uwe Köditz (Mügeln), der die Torfolge nach dem Spiel zu notieren hatte, schienen die Blau-Weißen im zweiten Durchgang nach der Fünf-Minuten-Regel zu agieren. Jeweils im Abstand von fünf Minuten trafen die Hausherren und schraubten eine 3:0-Pausenführung noch zu einem zweistelligen Ergebnis nach oben. Bei der Hälfte der zehn Wermsdorfer Treffer zeichnete sich dabei Benjamin Heinicke aus, der nunmehr die Torschützenliste der Kreisklasse anführt.

Ohne Punkte kam Dahlens Zweite von der Auswärtsfahrt nach Battuna nach Hause. Bei den Beach-Boys gab es für die Wackeren nichts zu holen, die klare 0:4-Niederlage ging auch in der Höhe in Ordnung. Dass nicht auch der LSV Schirmenitz mit leeren Händen aus der Fremde heimkehrte, war Nick Kröhl zu verdanken. Der traf beim Neun-gegen-Neun in Strelln in der Schlussminute zum verdienten Ausgleich der LSVer. Den Schlusspunkt hatten die Schirmenitzer damit aber noch nicht gesetzt, der kam von Kapitän Heiko Leu. Eine Unbeherrschtheit in der Nachspielzeit bescherte ihm noch die Ampelkarte.

Eine Bescherung am grünen Tisch erwartet dagegen die SG Schmannewitz. Die ersten drei Punkte der Saison werden die SG-Kicker vom Sportgericht bekommen, nachdem Hartenfels III aufgrund Spielermangels nicht im Heidedorf antrat.

Ergebnisse

Strelln - Schirmenitz 1:1 (0:0).

Torfolge: 1:0 Marcel Mielich (68.), 1:1 Nick Kröhl (90.).

Schiedsrichter: Jan Schneider (Doberschütz). Zuschauer: 22.

Battuna - Dahlen II 4:0 (3:0).

Torfolge: 1:0 Marcel Jost (19.), 2:0 Daniel Merker (21.), 3:0 Daniel Merker (37.), 4:0 Sebastian Jost (65.).

Schiedsrichter: Uwe Kräger (Eilenburg). Zuschauer: 55.

Wermsdorf II - Elbaue III 10:0 (3:0).

Torfolge: 1:0 Robyn Staude (16.), 2:0 Benjamin Heinicke (20.), 3:0 Benjamin Heinicke (25.), 4:0 Benjamin Heinicke (50.), 5:0 Benjamin Heinicke (55.), 6:0 Benjamin Heinicke (60.), 7:0 Oliver Scharfschwerdt (65.), 8:0 Stefan Köhler (70.), 9:0 Marc Käseberg (80.), 10:0 Denis Vettermann (85.).

Schiedsrichter: Uwe Köditz (Mügeln). Zuschauer: 30.

Belgern II - Terpitz 0:2 (0:0).

Torfolge: 0:1 David Koßwig (57.), 0:2 Florian Haffke (89.).

Schiedsrichter: Niclas Galesic (Wermsdorf). Zuschauer: 40.

Schmannewitz - Hartenfels III

(Torgau nicht angetreten).

Torschützenliste

1. Benjamin Heinicke

(FSV BW Wermsdorf II) - 6 Tore

2. David Jehnich

(SV Strelln/Schöna II) - 4 Tore

2. David Koßwig

(FC Terpitz) - 4 Tore

4. Florian Haffke

(FC Terpitz) - 3 Tore

4. Christoph Wahrig

(FSV Wacker Dahlen II) - 3 Tore

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Meißen. Diesmal war Achim Kretzschmar (Holzhandel Ganzig) der Glückliche, nachdem es im vergangenen Jahr "nur" zum zweiten Platz in der Handicap-Wertung in Meißen gereicht hatte.

02.09.2014

Für die Fortschritt-Senioren wurde es am letzten Tag im August ernst. Sie starteten mit dem ersten Punktspiel in der Bezirksliga gegen den Nerchauer SV 90 in die neue Kegelsaison und gewannen mit 2440:2413 Holz.

02.09.2014

Die evangelische Kirchgemeinde Oschatz sowie das soziokulturelle Zentrum E-Werke dürfen für das Jahr 2015 mit Projektzuschüssen durch die Stadt rechnen. Das Geld benötigen die Projektträger um weitere Mittel durch den Kulturraum abrufen zu können.

01.09.2014
Anzeige