Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Terpitzer jetzt einsame Spitze
Region Oschatz Terpitzer jetzt einsame Spitze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:24 29.09.2014

Von sven zschiesche

Es sollte kein mitreißendes Duell werden. Die Terpitzer zeigten sich weitgehend feldüberlegen und kamen nicht wirklich in Gefahr, die Punkte an ihren Gegner zu verlieren. Ausschlaggebend dafür war ein Blitzstart von Marc Mende, der nach zwei Minuten bereits seine Terpitzer auf die Siegerstraße einbiegen ließ. Später legte Florian Haffke noch doppelt nach und machte einen klaren Heimerfolg der Täschner-Schützlinge fest.

Neuer erster Verfolger der Terpitzer ist die zweite Mannschaft des SV Roland Belgern. Die Belgeraner holten bei der SG Schmannewitz einen Punkt, waren damit aber durchaus gut bedient. Der SG-Mannschaftsleiter Dandy Brummer sah "zwei Teams auf Augenhöhe, die sich mit einem gerechten Unentschieden trennten." Er verwies aber auch darauf, dass der Schiedsrichter einen Treffer von Marcus Scharein erst anerkannte und dann nach heftigen Protesten der Belgeraner wieder aberkannte. Die beiden regulären Tore fielen in vier heißen Minuten. Belgerns Führungstreffer (67. Minute), folgte ein Platzverweis für die Gäste (68.) und der umgehende Ausgleich durch Martin Kinder (70.).

Überholt wurden die Schmannewitzer in der Tabelle von der Wermsdorfer Reserve, die ihr Heimspiel siegreich gestaltete und den SV Strelln/Schöna II klar in die Schranken wies. Aber gänzlich wussten die Wermsdorfer nicht zu überzeugen. Bei Kellerkind Strelln war Gefährlichkeit eher klein geschrieben. Trotz dreier Treffer in der Fremde und zweimaliger Führung gelang es dem FSV Wacker Dahlen II nicht, drei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Die 2:0-Führung nach Torerfolgen von Christoph Wahrig (9.) und Ives Mann (26.) hatte nicht einmal bis zur Pause Bestand. Im zweiten Durchgang sah Marcel Pöge nach einer knappen Stunde die Ampelkarte. Dennoch schafften die Wackeren wenig später die erneute Führung. Allerdings kostete die Unterzahl Kraft und in der Schlussphase drückten die Hausherren von Elbaue III auf den Ausgleich. Dieser gelang ihnen in der Schlussminute und brachte die Heidestädter um zwei fast sichere Punkte.

Ergebnisse

Schmannewitz - Belgern II1:1 (0:0).

Torfolge: 0:1 Jan Gürtler (67.), 1:1 Martin Kinder (70.).

Schiedsrichter: Ronald Kracht (Dommitzsch). Zuschauer: 25.

Terpitz - Kobershain3:0 (4:0).

Torfolge: 1:0 Marc Mende (2.), 2:0 Florian Haffke (24.), 3:0 Florian Haffke (75.).

Schiedsrichter: Enrico Pfütze (Oschatz). Zuschauer: 44.

Elbaue III - Dahlen II3:3 (2:2).

Torfolge: 0:1 Christoph Wahrig (9.), 0:2 Ives Mann (26.), 1:2 Holger Hinz (28.), 2:2 Holger Hinz (40.), 2:3 Stephan Scholz (65.), 3:3 Kevin Kniege (90.).

Schiedsrichter: Frank Winkler (Strelln). Zuschauer: 33.

Wermsdorf II - Strelln II3:0 (1:0).

Torfolge: 1:0 Oliver Scharfschwerdt (6.), 2:0 Marc Käseberg (61.), 3:0 Oliver Scharfschwerdt (70.).

Schiedsrichter: Uwe Köditz (Mügeln). Zuschauer: 43.

Torschützenliste

1. Ardi Hasani (Dommitzscher SV GW II)8 Tore

2. Benjamin Heinicke (FSV Blau-Weiß Wermsdorf II)6 Tore

3. Florian Haffke (FC Terpitz)5 Tore 3. David Koßwig (FC Terpitz)5 Tore

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

ESV Dresden 28:23 (10:10). Für die Frauen des SHV Oschatz stand am Sonntag der dritte Spieltag der Bezirksliga Sachsen-Mitte im Kalender. Pünktlich wurde die Begegnung gegen die Mannschaft des ESV Dresden in der Rosentalsporthalle angepfiffen.

29.09.2014

Aus zwei mach eins: Die Mitglieder der Wohnungsgenossenschaften Oschatz/Mügeln und Wermsdorf haben sich zusammengeschlossen und wohnen jetzt unter einem Dach.

26.09.2014

Die Stadt Mügeln sucht einen neuen Bürgermeister, nachdem Amtsinhaber Volkmar Winkler (SPD) am 19. September sein Mandat im Landtag annahm (wir berichteten). Der Stadtrat stellte am Donnerstagabend die Weichen und bestimmte den 18. Januar als Wahltag für das neue Stadtoberhaupt.

26.09.2014
Anzeige