Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Thalheimer Harald Wächter besucht Thalheimer in Rumänien
Region Oschatz Thalheimer Harald Wächter besucht Thalheimer in Rumänien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:44 17.10.2017
Eine Einladung zum Cibinfest in Hermannstadt mit Musik der Neppendorfer Blaskapelle war für Harald Wächter der Höhepunkt seiner Rumänienreise.
Anzeige
Thalheim

Thalheimer halten zusammen – ob in dem sächsischen Stadteil von Oschatz oder im rumänischen Thalheim (Siebenbürgen). Harald Wächter vom hiesigen Heimatverein war kürzlich wieder zu seinem jährlichen Besuch in Rumänien. „Im Gepäck hatten wir medizinisches Gerät für das Kinderferienlager des europäischen Vereins Thalheim Rumänien, das obligatorische Geschenk von Marianne Bartusch an ihre Freundin Eugenia Hanzu und einige private Kleiderspenden“, so Wächter.

Erstaunt über den Ausbau der Infrastruktur

Bei seiner Rundreise durch Siebenbürgen war der Sachse erstaunt über den Ausbau der Infrastruktur. An den Autobahnen einschließlich Zubringer und Europastraßen sowie bei regionalen Wegstrecken hat sich viel getan. Die Folge: In den Dörfern werden Eigenheime gebaut, es gibt Zuwanderung.

In der Gemeinde Rothberg, zu der auch Thalheim gehört, wird das vom ehemaligen Bürgermeister Valentin Aldea angefangene Abwasser-Projekt zielstrebig weitergeführt und eine neue Anbindung ans Trinkwassernetz ist in Planung.

Im Umfeld sind die touristischen Anziehungspunkte Transalpina und Transfagarasan verkehrsmäßig relativ sicher und auch sauber gestaltet worden. An den großen Flüssen werden die Stauwerke ausgebaut und die Wasserkraft genutzt. „Leider zum Nachteil der vielen Angler, die auf die Fertigstellung warten“, bedauert Wächter.

Großprojekte sind das Skigebiet Transalpina mit dem Bau eines großen Hotelkomplexes, einer Kabinenbahn und oberhalb des relativ unbekannten Ortes Ranca wird mit Begeisterung gebaut. „Quartiere gibt es überall in allen Preislagen und Arten mit vollendeter Gastfreundschaft“, weiß der Sachse zu berichten.

Einladung zum Cibinfest in Hermannstadt

Höhepunkt seines Besuches in Siebenbürgen war eine Einladung zum Cibinfest in Hermannstadt mit zünftiger Blasmusik und deutsch sprechenden Gästen aus England und Holland. „Rumänien wächst – wenn auch langsam – bleibt Großbaustelle, wird sauberer und hat in den letzten Jahren touristisch zugelegt“, zieht Wächter sein Fazit.

Von frank hörügel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Als jahrgangsbester Junggeselle der Fleischer im Bezirk der Handwerkskammer Leipzig hat sich Felix Zieger am Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks beteiligt. Die Qualifikation für den Bundesausscheid schaffte der Mitarbeiter der Oschatzer Fleischwaren GmbH jedoch nicht.

17.10.2017

Die Cavertitzer Kämmerin hat eine Haushaltssperre aussprechen müssen. Grund dafür sind deutlich weniger Einnahmen aus der Gewerbesteuer als angenommen. In den letzten zweieinhalb Monaten dieses Jahres fehlen der Kommune auf diese Weise 100 000 Euro.

14.03.2018

Die Gemeinde Wermsdorf hat über 316 000 Euro in ihre Oberschule investiert. Dafür wurden die Sanitärräume im Erdgeschoss erneuert, die Decke des Flachbaus energetisch ertüchtigt, Maler- und Fliesenlegerarbeiten durchgeführt. Jetzt stehen die neuen Räume den Schülern zur Verfügung.

17.10.2017
Anzeige