Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Thalheimer mit 25 Säcken nach Rumänien

Thalheimer mit 25 Säcken nach Rumänien

Im Sommer reisten wir - wie im vergangenen Jahr - aus dem Oschatzer Stadtteil Thalheim nach Daia bei Sibiu (Hermannstadt). Diesmal nahmen wir 25 Säcke, vier Beutel und persönliche Päckchen mit auf die 16-stündige Reise in das 1300 Kilometer entfernte rumänische Thalheim.

Voriger Artikel
Paddeltour auf der Döllnitz: Alle Boote besetzt
Nächster Artikel
Kinder der Oschatzer Kita "Unter dem Regenbogen" gestalten Wandmosaik

Tolle Stimmung am Maria-Tag beim Empfang im Touristenzentrum Tilisca erlebten Larisa und Harald Wächter (M.) aus dem Oschatzer Thalheim bei ihren rumänischen Gastgebern. Egal, ob Essen, Trinken oder Musizieren - dass die Gäste einfach mitmachen, gilt als selbstverständlich.

Quelle: Privat

Oschatz. Von Harald Wächter

 

 

 

Dort wartete man schon sehnsüchtig auf die vielen Sachen. Besondere Unterstützung erhielt unser Hilfstransport durch die Kleiderkammer des Deutschen Roten Kreuzes Oschatz, wo man kurzfristig reagierte hatte. Die Freude beim Auspacken der Rot-Kreuz-Säcke war beeindruckend. Die "Rumänien-Renner" waren hochhackige Schuhe, Babywäsche, Jeans in allen Größen und buntbedruckte T-Shirts.

Für uns war es eine erlebnisreiche Woche mit dem Aufenthalt im Biohaus Johannesberg, wo wirklich alles bio ist. Außerdem hatten Larisa und ich die Gelegenheit, die holländischen Sponsoren des sechswöchigen Kinderferienlagers, die schon seit über 20 Jahren die Region unterstützen, kennen zu lernen.

Die Zeit war viel zu kurz und auch etwas stressig mit Einkaufen in Hermannstadt, Verteilung der vielen Sachen, Besuch der Oma Eugenia in Kastenholz und dem rumänischen Horror-Straßenverkehr.

Besonders schön in Erinnerung ist mir ein Empfang in Tilisca zum Maria-Tag mit großem Volksfest und persönlicher Begegnung mit großer Politprominenz geblieben. Auf dem Programm standen außerdem ein gemeinsamer Grillabend mit Bürgermeister Valentin Aldea und den holländischen Gästen, ein Besuch im Astra-Park Sibiu und die Schrecksekunde auf dem Rastplatz in den Karpaten beim Auftauchen eines ausgewachsenen Braunbären.

Aus interessanten Gesprächen erfuhren wir von der lang anhaltenden Trockenheit in der Region und dem dabei aufgetretenen Wassermangel. Dadurch waren viele landwirtschaftliche Produkte nicht erhältlich oder doppelt so teuer wie im vergangenen Jahr. Auch die Dusche funktionierte nicht immer wie gewohnt. Bürgermeister Aldea arbeitet an einem Konzept für die Wasserversorgung und wird wegen des geplanten Einbaus von Wasseruhren beschimpft, da das Wasser bis jetzt kostenlos aus der Leitung kam.

Es gab noch einen Fototermin zur Dokumentation des Spielplatzes, der vom Thalheim in Sachsen-Anhalt gesponsert wurde.

Die Straße nach Thalheim ist jetzt super ausgebaut, genauso wie die Stadtautobahn um Hermannstadt herum. Beide Trassen halten der Verkehrsbelastung stand. Die Autobahn von der Grenze in Nadlac bis Sibiu wird mit Hochdruck gebaut, sogar am Sonntag herrscht hier rege Bauarbeit. Die Autobahn soll in drei bis vier Jahren fertig sein.

Allgemein wird überall an Tourismuskonzepten gearbeitet. Man sucht Sponsoren. Obwohl es etwas langsam vorangeht, sind schon erste Erfolge sichtbar. Die Politik muss dabei aber noch viel Überzeugungsarbeit leisten, denn die Masse des Volkes geht leider nicht mit.

Auf dem Heimweg war das Auto wieder voll beladen. An Bord hatten wir viele selbst produzierte Sachen, die wir als Dankeschön bekommen hatten sowie Bio-Produkten.

Für nächstes Jahr steht schon die Einladung zum begleiteten Angelurlaub. Alles ist schon geklärt, einschließlich Angel-Lizenz. Bis dahin werden weiter Hilfsgüter gesammelt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

22.08.2017 - 19:38 Uhr

Entlang der Elbe und Oder, am Main und Rhein und vielen weiteren Orten da schreibt der Fußball immer wieder Sommermärchen und auch Wintermärchen.

mehr