Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Tobias Gruhne krönt Merkwitz
Region Oschatz Tobias Gruhne krönt Merkwitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:33 12.06.2013

Mit seinem "Goldenen Tor" acht Minuten vor dem Spielende krönte Tobias Gruhne per Kopf den SV Merkwitz (SVM) nicht nur zum Meister, sondern auch zum Aufsteiger in die Kreisliga.

Vorangegangen war eine Partie, die im Vorfeld auf der Kippe stand. Der Gegner SV Roland Belgern II als direkt vom Hochwasser betroffener Verein verzichtete trotz der eingeräumten Möglichkeit nicht auf das Spiel. Damit wurde dem Titelaspiranten SVM das entsprechende Flair für eine echte Meisterehrung geboten, obwohl das Sportgericht ebenfalls den Titel zugesprochen hätte. Die Ehrung hätte Belgern allerdings auch verhindern können. In einer ausgeglichenen Begegnung haderten die Gäste mit ihrer Chancenverwertung. Ein Standard brachte Merkwitz den Sieg. Im Rahmen der Meisterehrung, die Volkmar Beier als Spielausschuss-Vorsitzender in Vertretung des im Hochwasser-Einsatz agierenden Staffelleiters vornahm, bot der frisch gebackene Meister den Belgeranern sofort Hilfe beim Wiederaufbau ihrer Sportanlage an.

Schmannewitz wird Zweiter

Mit dem Merkwitzer Sieg hatten die restlichen Partien nur noch statistischen Wert. Die zweite Wermsdorfer Vertretung verlor beim abgeschlagenen Schlusslicht Dommitzsch mit 0:2 und Battuna Beach holte in Terpitz nur einen Punkt. Terpitz schaffte es dabei wiederum nicht, aus einer Führung einen Dreier abzuleiten. Zweimal bejubelte man die Führung, zweimal ließ man sich wieder den Ausgleich einschenken. Immerhin traf erneut Florian Haffke, der damit zum Saisonende doch noch seine Treffsicherheit wieder-fand.

Die Punkteteilung in Terpitz nutzte Schmannewitz, um auf den zweiten Platz vorzurücken. Ein klarer 7:2-Erfolg über die Elbaue-Reserve brachte einen sehr versöhnlichen Saisonabschluss, allerdings ist die Platzierung für die Schmannewitzer nur zweitrangig. Einen möglichen Aufstieg in die Kreisliga hätten die Heidedörfler nicht wahrgenommen.

In der Platzierungsrunde kam Naundorf zu einem Sieg ohne den Platz betreten zu müssen. Weil beim Gegner Doberschütz ein Großteil der Spieler über die Feuerwehr in der Deichverteidigung aktiv waren, verzichtete man auf die Anreise nach Casabra und gab die ohnehin bedeutungslosen Punkte freiwillig ab.

Sven Zschiesche

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zaußwitz/Oschatz. Am dem mit einer Probefahrt verbundenen Gewinnspiel "Volkswagen rockt" hätte sich Andrea Penndorf vermutlich nicht beteiligt. "Meine Tochter Natalie hat mich übers Internet dafür angemeldet", erzählt die Zaußwitzerin.

11.06.2013

Dosenwerfen, Kinderschminken, eine Hüpfburg und ein großer Kuchenbasar - alles das, was zu einem richtigen Kinderfest gehört, wurde am Sonnabend in Gastewitz geboten.

11.06.2013

Seit über zehn Tagen sind die Menschen im Landkreis Nordsachsen vom Hochwasser gegeißelt. Glücklicherweise konnte an der Elbe gestern die Hochwasserstufe 4 aufgehoben werden.

11.06.2013
Anzeige