Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Toller Spagat in Oschatz: Turner bieten die beste Show und kochen am leckersten
Region Oschatz Toller Spagat in Oschatz: Turner bieten die beste Show und kochen am leckersten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 24.06.2015
Die Akrobaten vom SV Rot-Weiß Dahlen bereichern, gemeinsam mit anderen regionalen Vereinen, das Stadtfestprogramm am Sonnabendnachmittag. Fotos: Dirk Hunger Quelle: Dirk Hunger
Anzeige
Oschatz

Von christian kunze

Pünktlich zur Eröffnung am frühen Nachmittag ging dann aber alles gut. Bei strahlendem Sonnenschein gelang auch der 13. Fassbieranstich des Oschatzer Oberbürgermeister Andreas Kretschmar (parteilos) ganz reibungslos - und der Startschuss für ein buntes Unterhaltungsprogramm kam von den Mitgliedern der Privilegierten Scheibenschützengesellschaft Oschatz mit einem laut donnernden Salut.

Die Darbietungen zahlreicher Vereine aus Oschatz und Umgebung wurden am Applaus des Publikums gemessen. Am Ende hatten die Mitglieder des Oschatzer Turnvereins 1847 mit ihrer sportlichen Schau die Nase vorn. Stolze 105 Dezibel zeigte das Applausometer an, verkündete Moderator Dennis Korn am frühen Abend.

Den sportlich Aktiven gelang in diesem Jahr ein beeindruckender Spagat: Die Nase vorn hatten die Turner der Döllnitzstadt nämlich auch in einem anderen Wettbewerb. Beim 6. Feldküchenwettbewerb gestern Mittag auf dem Neumarkt gingen sie mit einem feurigen Chilli con Carne gegen den 1. Tanzsportclub Oschatz (TSC) und die Oschatzer Werbegemeinschaft ins Rennen. Das Votum der fünfköpfigen Jury fiel knapp, aber eindeutig aus: Der Kesselgulasch der Tänzer landete auf dem zweiten, die Soljanka der Händler und Gewerbetreibenden auf dem dritten Platz. Somit gelang es den Vorjahressiegern vom TSC Oschatz nicht, ihren Titel zu verteidigen.

Zu den Vereinen, die nicht aus Oschatz kommen, sich aber dennoch in der Innenstadt präsentierten, gehörte der Trägerverein der Evangelischen Werkschule Naundorf. Gemeinsam mit dem Trägerverein der Evangelischen Grundschule Apfelbaum Schweta warben die Initiatoren unter dem Motto "Damit's bunt bleibt" für eine vielfältige Schullandschaft in der Region und verteilten unter anderem Blumen- und Grassamen an die Gäste.

Hans Peter Graul aus Oschatz war am Sonnabendnachmittag in die Stadt gekommen, um sich die Darbietungen der Vereine auf der großen Neumarktbühne anzuschauen. "Ich bin immer wieder überwältigt davon, wie viele verschiedene Angebote es für ehrenamtliches Engagement in Oschatz gibt. Es ist toll, dass das auf diese Weise gewürdigt wird", so der Senior. Graul übte aber auch ein klein wenig Kritik. "Die großen Schirme stehen mitten auf dem Neumarkt etwas ungünstig. Wer in den hinteren Reihen sitzt, dem wird so die Sicht auf die Bühne versperrt."

Christian Kunze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Was kostet die zweite Kleine Gartenschau, die im kommenden Jahr im O-Schatz-Park veranstaltet werden soll? Diese Frage konnte Kämmerer Jörg Bringewald am Donnerstagabend im Stadtrat nicht beantworten.

22.06.2015

Auf den Bäumen am Liebschützberg lauert Gefahr: Bereits zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres haben hier Raubvögel Laufsportler angegriffen und verletzt.

22.06.2015

Die Hochwasserschäden aus dem Jahr 2013 werden weiter behoben: Derzeit sind Mitarbeiter der Dahlener Bau GmbH bei Außig mit dem Ersatzneubau der Dahlebrücke bei Außig beschäftigt.

22.06.2015
Anzeige