Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Tor in letzter Minute zur Langeweile
Region Oschatz Tor in letzter Minute zur Langeweile
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:01 06.11.2013

Spitzenreiter SV Naundorf zieht einsam seine Kreise und gewinnt seine Spiele mittlerweile bereits im Stile eines Meisters. So auch am Wochenende, als der aktuell erste Verfolger mit dem SV Roland Belgern II seine Visitenkarte in Casabra abgab. Die Gastgeber spielten zwar den besseren Ball, gefährlich war der Roland aber allemal. Ein Treffer schien auf beiden Seiten nicht fallen zu wollen. Doch unmittelbar vor dem Schlusspfiff lag das Leder doch noch im Kasten der Gäste. David Zaspel sorgte mit seinem Last-Minute-Tor für einen Heimsieg und vergrößerte damit den Abstand zum immer breiter werdenden Verfolgerfeld.

Terpitz überzeugend

Aus dem Verfolgerfeld hätte sich der SV Strelln/Schöna II an die Spitze setzten können, doch in Terpitz gab es für die Spieler vom Schwarzen Bach nichts zu holen. Die Heimelf zeigte sich nach den zuletzt schwächeren Leistungen wieder von ihrer besseren Seite. Allerdings gelang der Vertretung bis zur Pause nur ein Treffer durch Reik Buchmann (18. Minute), obwohl der FC Terpitz ein klares Übergewicht hatte. Die Entscheidung in der Begegnung fiel nach etwas mehr als einer Stunde innerhalb von vier Minuten. Das vermeintlich beruhigende 2:0 durch Reik Buchmann (67.) konterte Strelln direkt mit dem Anschluss (68.). Deren Bemühungen, dem Spiel noch eine Wende zu geben, beendete Thomas Ilausky aber nur zwei Minuten später mit dem 3:1 der Hausherren. Robert Albers Treffer in der Schlussminute hatte nur noch statistischen Wert.

Schmannewitz gut im Rennen

Angesichts eines Spieles weniger ist die SG Schmannewitz noch der aussichtsreichste Konkurrent in der Entscheidung um den Meistertitel. Doch im Stadtderby mit dem FSV Wacker Dahlen II tat sich die Heimelf schwer. Vielleicht lag es an der Spielpause der SG-Mannschaft oder vielleicht an dem erstarkten Selbstvertrauen der Dahlener nach dem ersten Saisonsieg. Das Duell war auf jeden Fall eines auf Augenhöhe und wurde erst spät entschieden. Falk Gensel sorgte mit seinem Treffer drei Minuten vor dem Schlusspfiff für einen 2:1-Erfolg der Einheimischen, nachdem zuvor Martin Hientzsch (70.) den Führungstreffer von Marcus Scharein (65.) noch schnell egalisiert hatte.

Zwei ganz enge Entscheidungen wurden in Wermsdorf und Schirmenitz ausgespielt. Auf beiden Plätzen gab es bei mäßigem Niveau jeweils nur einen Treffer für die Zuschauer zu bejubeln. Während in Wermsdorf dank Robby Staudte (75.) die dritte Hartenfelser Vertretung besiegt werden konnte, verlor der LSV Schirmenitz das Kellerduell mit dem Dommitzscher SV II. Statt die Gänsebrunnenstädter in der Tabelle zu überholen, bestätigten die Flack-Spieler einmal mehr, dass sie in der Offensive zu viele Möglichkeiten liegen lassen, defensiv aber immer für einen Treffer gut sind. Der Siegtreffer von Dietmar Randtke (71.) war bereits der 36. Gegentreffer des LSV im neunten Spiel.

Ergebnisse

SV Traktor Naundorf - SV Roland Belgern II 1:0, SG Schmannewitz - FSV Wacker Dahlen II 2:1, FC Terpitz - SC Strelln/Schöna II 4:1, LSV Schirmenitz - Dommitzscher SV II 0:1, FSV Blau-Weiß Wermsdorf II - SC Hartenfels Torgau III 1:0.

Sven Zschiesche

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

SV Mügeln/Ablaß 09 II 3:0 (1:0). Am Sonnabend war wieder Derbyzeit im Oschatzer Stadion. Die zweite Vertretung des SV Mügeln/Ablaß war zu Gast bei der zweiten Mannschaft des FSV Oschatz.

06.11.2013

Im Oktober fand das traditionelle Paarturnen des Oschatzer Turnvereins 1847 in der Rosenthalsporthalle statt. Die Veranstaltung geht in diesem Jahr bereits in die 24. Runde.

06.11.2013

Ein Großaufgebot der Feuerwehr war gestern Vormittag am Bahnhof im Einsatz. Unbekannte hatten mit einer stark ätzenden Flüssigkeit zwei Plakatwände und ein Stück der Wand im Tunnel beschädigt.

05.11.2013
Anzeige