Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Tordifferenz entscheidet Weiterkommen
Region Oschatz Tordifferenz entscheidet Weiterkommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:09 14.01.2013

Viele lang geschlagene Bälle flogen über den Hallenboden, aber tolle Kombinationen der Spieler vermissten die Zuschauer. Zum Ende des Vorrundenturniers schien es aber dennoch spannend zu werden, denn die letzten drei Spiele waren die Knüller. Vier von fünf Teams konnten durch einen Sieg noch die Endrunde erreichen. Zum Schluss standen drei Teams mit sieben Punkten da.

So lösten Beilrode und Oschatz II durch die Torverhältnisse die Tickets für die Endrunde am 26. Januar in Belgern. Für die Wermsdorfer Reserve bedeutete das Torverhältnis das Aus. Trotzdem waren sie ein gutes Team an diesem Tage, das die großen Kreisligisten forderte.

Ergebnisse Staffel I: Oschatz II - Dommitzsch II 3:2, Süptitz II - Beilrode 0:0, Wermsdorf II - Oschatz II 2:2, Dommitzsch II - Süptitz II 3:2, Beilrode - Wermsdorf II 6:0, Oschatz II - Süptitz II 0:2, Wermsdorf II - Dommitzsch II 2:0, Beilrode - Oschatz II 1:2, Süptitz II - Wermsdorf II 0:2, Dommitzsch II - Beilrode 1:4.

Oschatz II: Stefan Reichert, Andre Wittig, Sven Fritsch, Martin Kretzschmar, Uwe Krahl (2), Rico Zschüschner (3), Tobias Wäsch, Lutz Bretschneider (1), Richard Oswald (1).

Wermsdorf II: Benjamin Schönitz (1), Stefan Köhler, Sebastian Mohs, Steffen Eichler, Ronny Kunze (1), Norman Förster (1), Maik Eckert (3), Benjamin Heinicke, Marc Käseberg, Manuel Narkunat.

Schiedsrichter: Kai Oehmigen (Mügeln), Enrico Pfütze (Dahlen), Christian Döring (Dahlen).

In der Staffel zwei wurde spielerisch mehr geboten. Selbst die Außenseiter wie Merkwitz und Battuna Beach konnten streckenweise gut mithalten. Der FSV Luppa fand nicht die Mittel, um ernsthaft mitreden zu können. Am Ende standen sie ohne Punktgewinn da. Im Gleichschritt gingen Strelln, Weßnig und Merkwitz durch diese Vorrunde. Einer musste am Ende auf der Strecke bleiben, da nur zwei Mannschaften in die Finalrunde einziehen konnten. Somit gab sich der Kreisklassist Merkwitz gegen die beiden Favoriten der Kreisliga Strelln/Schöna und Weßnig geschlagen. Strelln/Schöna marschierte förmlich durch das Vorrundenturnier. 15 Tore in vier Spielen zeigten ihren Torhunger auf. Die SG Eintracht Weßnig trat auch geschlossen auf und nahm lediglich eine Niederlage gegen Strelln/Schöna hin. Bis auf eine Zeitstrafe sahen die Zuschauer packende und faire Spiele der Mannschaften. Die Schiedsrichter leiteten die Begegnungen mit Ruhe und Übersicht und trugen somit zu einem guten Niveau bei.

Ergebnisse Staffel II: Merkwitz - Luppa 5:3, Strelln/Schöna - Weßnig 3:1, Battuna Beach - Merkwitz 1:3, Luppa - Strelln/Schöna 1:5, Weßnig - Battuna Beach 4:0, Merkwitz - Strelln/Schöna 0:3, Battuna Beach - Luppa 3:2, Weßnig - Merkwitz 2:0, Strelln/Schöna - Battuna Beach 4:2, Luppa - Weßnig 0:2.

Luppa: Tobias Weise, Marco Diegmann, Sebastian Freiberg (1), Marcel Rogosch, Max Wahrig (1), Andy Berger, Kennet Schmidt, Robert Natzke, Martin Natzke (2), Andre Schaaf (2).

Merkwitz: David Münch (1), Daniel Schober (1), Michael Haupt, Ben Wogawa (3), Tobias Gruhne (1), Mario Scholz (1), Lars Milek (1), Robert Richter (1), Sebastian Weidemann.

Schiedsrichter: Kai Oehmigen (Mügeln), Enrico Pfütze (Dahlen), Christian Döring (Dahlen).

Zuschauer: 152

Falk Zschäbitz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem Auswärtsspiel beim Döbelner SC II hatten die Telekom-Kegler nun die zweite Vertretung des KSV Engelsdorf zu Gast. Mit einem Sieg von 4863:4649 Holz konnten sich die Oschatzer sechs Spieltage vor Saisonende den Klassenerhalt sichern.

14.01.2013

Mit der Hoffnung, den zahlreichen Fans und Fußballfreunden ein interessantes und spannendes Hallenturnier zu bieten, hatte der FSV Oschatz spielstarke Mannschaften eingeladen.

13.01.2013

Ein Mammutprogramm liegt hinter den Mitgliedern des Rassegeflügelzuchtvereins Oschatz 1874 und Umgebung. Am Wochenende fand ihre Rassegeflügelausstellung statt.

13.01.2013