Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Torgauer Supercup: Der Pott wandert ins Obstland
Region Oschatz Torgauer Supercup: Der Pott wandert ins Obstland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:41 08.01.2012
Manuel Grohmann (Bildmitte, beim Turnier in Oschatz) führt seine Mügeln/Ablasser Mannschaft erneut zum Gewinn des Supercups in Torgau. Im Endspiel können die Obstländer den Vorjahressieger aus Süptitz mit 4:2 bezwingen. Quelle: Sven Bartsch
Torgau

Von Jan Greschner

Gruppe A

Im ersten Spiel des Turniers traf der SVMA gleich auf die Blau-Weißen aus Wermsdorf. Nachdem Beckedahl die frühe Führung durch Greschner egalisieren konnte, brachte Hanisch die Hubertusburger mit 2:1 in Front. Durch Tore von Bergmann und Loose drehten die 09er jedoch die Partie und gewannen mit 3:2. Es sollte nicht der letzte Rückstand sein, den die Herzig-Elf im Verlaufe des Turniers aufholen sollte. Wermsdorf stand im zweiten Spiel gegen Torgau - die Elbestädter hatten sich zuvor überraschend von Glesien nur 1:1 getrennt - gehörig unter Druck. Die Hartenfelser zeigten jedoch ihre ganze Klasse und gewannen deutlich mit 4:1. Mügeln/Ablaß hingegen qualifizierte sich durch einen souveränen 3:0-Erfolg gegen Glesien frühzeitig für das Halbfinale. Gegen Torgau ging es für die 09er lediglich um den Gruppensieg. Max Jentzsch führte seine Mannschaft mit einem Doppelpack zu einem 2:1-Erfolg, so dass die 09er verlustpunktfrei in die Runde der letzten Vier einzogen. Das Spiel zwischen Wermsdorf und Glesien endete 1:5, was dafür sorgte, dass die Elbestädter aus Torgau gerade so mit einem blauen Auge davon kamen. Der Vertretung aus dem Altkreis Delitzsch fehlte lediglich ein mageres Törchen, um ins Halbfinale einzuziehen und die Hartenfelser aus dem Turnier zu werfen.

Gruppe B

Die Spieler des FSV Oschatz hielten in der ersten Partie der Gruppe B gegen Süptitz lange Zeit gut mit, mussten sich aber kurz vor der Schluss-Sirene noch mit 1:2 geschlagen geben. Auch gegen Schildau war die Begegnung über weite Strecken ausgeglichen, doch die Kernche-Elf kassierte erneut in der Schlussphase den entscheidenden Gegentreffer und verließ mit 2:3 als Verlierer das Hallenparkett. Im abschließenden Spiel gegen Mehderitzsch wollten die Oschatzer, die keine Chance mehr auf das Halbfinale hatten, zumindest den dritten Rang erobern. Nachdem sie schnell mit 2:0 in Führung gehen konnten, traf Baranowski rund vier Minuten vor dem Ende zum 3:0 und markierte damit den Endstand.

Im Halbfinale traf Mügeln/Ablaß auf Mehderitzsch. Die 09er gerieten schnell in Rückstand, behielten aber die Ruhe und drehten durch Tore von Jentzsch, Bergmann und Gensel die Partie. Schließlich gewannen sie relativ souverän mit 3:1. Im zweiten Halbfinale setzte sich der Vorjahressieger aus Süptitz mit 6:4 nach Neun-Meter-Schießen gegen Hartenfels Torgau durch.

Während Wermsdorf im Spiel um Platz sieben im Neun-Meter-Schießen gegen Schildau mit 4:3 den Kürzeren zog, sicherte sich der FSV Oschatz, ebenfalls in der Entscheidung vom Punkt, zumindest den fünften Platz (3:1 nach Neun-Meter-Schießen).

Nachdem Süptitz im Finale nach fünf Minuten mit 2:0 in Führung lag, schien bereits eine kleine Vorentscheidung gefallen. Doch der SVMA konnte, wie auch in den Spielen zuvor, im Verlauf der Partie zulegen und kam durch Tore von Reimann und Greschner zum 2:2-Ausgleich. Marcus Gensel schoss die 09er letztlich mit einem Doppelpack auf die Siegerstraße, so dass die Mügeln/Ablasser das Finale mit 4:2 für sich entscheiden konnten. Damit sorgten die Mannschaft nicht nur bei den Spielern für ausgelassene Freude, sondern auch bei den wieder zahlreich mitgereisten Fans des SVMA.

Gruppe A: SVMA - Wermsdorf 3:2, Torgau - Glesien 1:1, Wermsdorf - Torgau 1:4, Glesien - SVMA 0:3, SVMA - Torgau 2:1, Wermsdorf - Glesien 1:5.

Gruppe B: Oschatz - Süptitz 1:2, Mehderitzsch - Schildau 2:0, Süptitz - Mehderitzsch 1:1, Schildau - Oschatz 3:2, Oschatz - Mehderitzsch 3:0, Süptitz - Schildau 3:1.

Halbfinale: Süptitz - Torgau 6:4 nach Neun-Meter-Schießen, SVMA - Mehderitzsch 3:1.

Spiel um Platz 7: Schildau - Wermsdorf 4:3.

Spiel um Platz 5: Glesien - Oschatz 1:3 nach Neun-Meter-Schießen.

Spiel um Platz 3: Torgau - Mehderitzsch 2:1.

Finale: SVMA - Süptitz 4:2.

Mügeln/Ablaß: Greschner (2), M. Grohmann (1), Bergmann (3), Banachowicz, Jentzsch (3), Loose (2), Reimann (1), P. Erdmann, Gensel (3).

Oschatz: Günther, Böhme, Martin Arbeiter, Michael Arbeiter, Hoyer, Roßberg, Oswald, Baranowski, O. Erdmann.

Wermsdorf: Beckedahl, Schönitz, Kupfer, Laupichler, Staudte, Mohs, Jarusel, Münch, Böttcher, Hanisch.

Bester Torschütze: Sebastian Hanisch (Wermsdorf).

Bester Spieler: Ronny Kunath (Torgau).

Bester Torhüter: Maik Sodan (Glesien).

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Auftauchen des mutmaßlichen Totschlägers Ronny S. auf dem Internetportal "Nazi-Leaks" (wir berichteten) hält die Opferberatung RAA für ein weiteres Indiz, dass der Oschatzer zur rechten Szene gehört.

06.01.2012

Die Stadt Oschatz muss zum Jahresanfang kräftig auf die Sparbremse treten. 700 000 Euro Gewerbesteuer, die Oschatz vor zehn Jahren eingenommen hat, muss die Kommune plötzlich zurück zahlen.

06.01.2012

Ein umgekippter Baum auf der Straße zwischen Naundorf und Stennschütz, abgebrochenes Geäst an den Drei Brücken sowie ein entwurzelter Baum in Mautitz und einige Dachziegel auf Straßen und Wegen - das sind Beispiele der Spuren, die der Orkan "Andrea" in den vergangenen zwei Tagen in der Region hinterlassen hat.

06.01.2012