Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Totschlag-Prozess auf der Kippe

Totschlag-Prozess auf der Kippe

Knapp ein Jahr nach dem ersten Verhandlungstag am 6. Dezember 2011 steht der Prozess um den Totschlag eines Oschatzer Obdachlosen auf der Kippe.

Leipzig/Oschatz.

 

 

 

 

Von Frank Hörügel

Nach 18 Prozesstagen hatte der 28-jährige Hauptangeklagte Ronny S. am 4. September sein Schweigen überraschend gebrochen und mehrere Zeugen für seine angebliche Unschuld am Tod des Obdachlosen André K. benannt. Drei Zeugen konnten noch am selben Tag vernommen werden, die Staatsanwaltschaft zweifelte jedoch an ihrer Glaubwürdigkeit (wir berichteten). Gestern sollten nun zwei weitere Zeugen vernommen werden. Doch sie waren für das Gericht unauffindbar. Auch deshalb, weil Ulf Ihle als Verteidiger von Ronny S. irrtümlich einen falschen Vornamen für einen der beiden Zeugen angegeben hatte. "Langsam habe ich es satt", schimpfte der Vorsitzende Richter Norbert Göbel gestern und sprach von Verfahrensverschleppung. Göbel lehnte den Beweisantrag von Verteidiger Ihle mit der Begründung ab, dass die Aussagen dieser Zeugen für die Entscheidung des Gerichtes bedeutungslos seien.

Daraufhin stellte Verteidiger Ulf Ihle den Befangenheitsantrag. Das Gericht habe die Beweisaufnahme erst zugelassen und dann abgelehnt, begründete er seinen Antrag.

"Die Kammer will die entsprechenden Schlüsse nicht ziehen", so der Rechtsanwalt.

Oberstaatsanwältin Claudia Laube bezeichnete den Befangenheitsantrag dagegen als unbegründet. Die Ablehnung weiterer Beweisanträge sei zu Recht erfolgt, betonte die Vertreterin der Anklagebehörde.

Wie geht es jetzt weiter in dem Verhandlungs-Marathon? Drei Berufsrichter, die mit dem Totschlag-Prozess nichts zu tun haben, entscheiden nun über die Befangenheit der 3. Strafkammer unter Vorsitz von Richter Norbert Göbel. Falls sie Befangenheit feststellen sollten, so der Sprecher des Landgerichtes Leipzig Hans Jagenlauf nach der gestrigen Verhandlung auf OAZ-Anfrage, "dann ist dieser Prozess beendet, und es muss von vorn angefangen werden". Anderenfalls verhandele die jetzige Strafkammer weiter in der bisherigen Besetzung. Mit den Plädoyers und einem Urteil könne in diesem Fall am 25. Januar 2013 gerechnet werden, so Jagenlauf.

Der Totschlag-Prozess am Landgericht Leipzig sollte ursprünglich bereits im April dieses Jahres beendet werden. Dieser Termin musste wegen neuer Beweisanträge immer wieder verschoben werden. Auch die Befangenheit des Gerichtes wurde schon einmal auf Antrag eines der sechs Verteidiger geprüft. Dieser Antrag wurde abgelehnt, so dass die 3. Strafkammer weiter verhandeln konnte.

Der Fall

Der Oschatzer Obdachlose André K. wurde am 27. Mai 2011 am Südbahnhof so brutal verprügelt, dass der 50-Jährige am 1. Juni des vergangenen Jahres an seinen Verletzungen in der Uniklinik Leipzig starb. Sechs Jugendliche und Männer wurden von der Polizei als mutmaßliche Täter ermittelt. Sie müssen sich seit Dezember 2011 vor dem Landgericht Leipzig wegen Totschlages und unterlassener Hilfeleistung verantworten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
Oschatz in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 55,44km²

Einwohner: 14.734 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 266 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04758

Ortsvorwahlen: 03435

Ein Spaziergang durch die Region Oschatz
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

14.12.2017 - 15:21 Uhr

Nachwuchsfußball auf Landesebene: Schenkenberg verlässt die Abstiegsplätze

mehr