Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Totschlagsprozess: Angeklagter bricht Schweigen

Totschlagsprozess: Angeklagter bricht Schweigen

Der Hauptangeklagte im Totschlagsprozess um einen Oschatzer Obdachlosen hat sein bisheriges Schweigen gebrochen. Am gestrigen 19. Prozesstag ließ Ronny S.

Leipzig/Oschatz. Von Frank Hörügel

 

 

 

Geplant war, dass der Vorsitzende Richter Norbert Göbel gestern die Urteile gegen die sechs Angeklagten aus Oschatz und Wermsdorf verkünden sollte. Doch daraus wurde nichts. Gleich zu Beginn der Verhandlung am Vormittag kündigte Rechtsanwalt Ulf Ihle an, dass sich sein 28 Jahre alter Mandant zum Tatvorwurf äußern wolle.

Der Pflichtverteidiger verlas eine Erklärung von Ronny S., der den Eindruck gewonnen habe, dass ihn die Prozessbeteiligten als Sündenbock auserkoren hätten. Der 28-Jährige bedauere den Tod des Obdachlosen André K., sei aber an den Misshandlungen des damals 50 Jahre alten Opfers nicht beteiligt gewesen. Das könne von sechs Zeugen bestätigt werden. Diesen neuen Beweisanträgen der Verteidigung wurde statt gegeben.

Dem Gericht gelang es kurzfristig, drei der sechs Zeugen am gestrigen Nachmittag vorzuladen. Die jungen Männer im Alter von 23 bis 38 Jahren sind Knastbrüder von Ronny S., der seit dem Vorjahr in Untersuchungshaft sitzt. Zwei seiner Zellengenossen sagten aus, dass sie in der Leipziger Justizvollzugsanstalt (JVA) ein Gespräch zwischen Ronny S. und Sebastian B. mitgehört hätten, der ebenfalls wegen Totschlages des Oschatzer Obdachlosen angeklagt ist. Der 26 Jahre alte Sebastian B. habe sich verwundert gezeigt, dass Ronny S. in der JVA einsitze. "Du warst doch gar nicht dabei", habe Sebastian B. dem Angeklagten Ronny S. aus seinem Zellenfenster zugerufen. An weitere Details des Gespräches konnten sich alle drei Zeugen nicht erinnern.

"Das kommt mir ein bisschen spanisch vor", zweifelte Oberstaatsanwältin Dr. Claudia Laube die Aussagen des Zeugen René M. an - einer der beiden Zellengenossen von Ronny S. Schließlich hätte jeder der beiden Angeklagten bereits vor diesem Gespräch gewusst, dass sie wegen Totschlages angeklagt gewesen seien. Ingo Stolzenburg, Pflichtverteidiger von Sebastian B., brachte es noch drastischer auf den Punkt. "Sie erzählen Schwachsinn", warf er dem Zeugen René M. vor.

In den nächsten Wochen müssen noch die weiteren Zeugen gehört werden, so dass frühestens am 13. November mit den Urteilsverkündungen gerechnet werden kann. "Der Jahrestag des Verfahrensbeginns nähert sich", erinnerte der Vorsitzende Richter Göbel an die ungewöhnlich lange Dauer des Totschlags-Prozesses. Der erste Verhandlungstag fand am 6. Dezember des vergangenen Jahres statt.

Der Fall

Der Obdachlose André K. wurde Ende Mai 2011 schwer verletzt am Oschatzer Südbahnhof gefunden. Er war brutal geschlagen worden. Der Mann starb am 1. Juni in der Uniklinik Leipzig in Folge der Verletzungen. Sechs Jugendliche und Erwachsene konnten als mutmaßliche Täter ermittelt werden. Sei müssen sich seit dem Dezember des Vorjahres vor dem Landgericht Leipzig wegen Totschlages und unterlassener Hilfeleistung verantworten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

17.08.2017 - 16:48 Uhr

Mit neuem Trainerteam und neuen Spielern soll auch in dieser Saison wieder die Tabellenspitze in Angriff genommen werden

mehr