Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Trafostation Leckwitz ist zum Piepen
Region Oschatz Trafostation Leckwitz ist zum Piepen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 06.06.2015
Im Auftrag der Grünen Liga übernimmt Christian Fischer (2.v.l.) die frühere Leckwitzer Turmstation vom Stromnetzbetreiber Mitnetz. Quelle: Dirk Hunger
Anzeige

Der Stromversorger Mitnetz hatte im vergangenen Jahr die zuletzt 1995 auf den neuesten Stand der Technik gebrachte Anlage in der Turmstation komplett ersetzt. In diesem Zusammenhang wurde die rund zweieinhalb Kilometer lange 20 000- Volt-Leitung zwischen dem Zaußwitzer Ortseingang und der Trafostation erneuert (wir berichteten).

Das Bauwerk, in dem diese Station untergebracht war, ist 103 Jahre alt. Das Landratsamt Torgau-Oschatz bezeichnete es in einem Schreiben aus dem Jahre 2001 als "technisches Denkmal von Straßenbild prägender Bedeutung". Trotz der Tatsache, dass die neue Technik für den gleichen Zweck in einen bedeutend kleineren, unmittelbar neben der Turmstation errichteten Schaltschrank passt, bleibt das alte Gebäude erhalten.

Projektmanagerin Anke Neugebauer sowie Silvia Keil und Michael Richter übergaben es kürzlich dem Umweltverband Grüne Welle. "Wir verkaufen das Objekt der Grünen Welle zum symbolischen Preis von einem Euro. Außerdem erhält der Verband von uns 1000 Euro Zuschuss für die Ausstattung, zum Beispiel mit Nistkästen", erläuterte Anke Zimmermann das Prozedere. Das Grundstück gehörte nicht dem Netzbetreiber, sondern der Gemeinde. "Diese hat mit der Grünen Liga einen längerfristigen Pachtvertrag mit einem günstigen Jahrespreis abgeschlossen", sagte Christian Fischer, der das Objekt im Namen des Umweltverbandes übernahm. Als erste Amtshandlung baute er ein neues Schloss in die Tür ein. ak

Axel Kaminski

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die "Buschner-Villa" liegt in übertragenem Sinn auf dem Tisch der Wohnstätten GmbH. Das Unternehmen hat Großes mit dem Haus vor, nämlich einen Rück- und Ersatzbau.

06.06.2015

Das konnte Hans-Christian Andersen nicht ahnen, als er am 2. Juni 1831 in Oschatz war: Auf den Tag genau 184 Jahre später erinnert hier eine Gedenktafel an den Märchendichter und wohl berühmteste Schriftsteller Dänemarks.

04.06.2015

Am 7. Juni werden in den Kommunen der Region die Bürgermeister gewählt. Hier stellen wir die Kandidaten in Wort und Bild vor. Heute: Matthias Löwe (49) aus Dahlen.

04.06.2015
Anzeige