Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Treffen der Oschatzer Oldtimer-Freunde mit zwei Wochen Verspätung geführt

Treffen der Oschatzer Oldtimer-Freunde mit zwei Wochen Verspätung geführt

Auf zwei, drei oder vier Rädern starteten sie jetzt gemeinsam in die Saison: Die Männer des Motorsportclubs (MSC) von Oschatz. Zum traditionellen Motorenanlassen im Frühling trafen sich die Besitzer und Liebhaber historischer Autos und Motorräder auf dem Hof von Kraftfahrzeug-Mechaniker Hartmut Sander in Salbitz.

Voriger Artikel
Kinder trauern um Apfelbaum
Nächster Artikel
LRC Mittelsachsen kassiert Schlappe in Chemnitz

Motorräder und Autos älteren Baujahres sind das Zentrum des Interesses für diese Herren. Im Motorsportclub Oschatz haben sie sich zusammengeschlossen. Neben der Ausfahrt zum Saisonstart, die unlängst stattfand, organisieren die Oldtimer-Freunde unter anderem auch einen Teilemarkt.

Quelle: Sven Bartsch

Salbitz/Oschatz. "Von Salbitz aus ging es dieses Mal zu einer Tour quer durch die Lommatzscher Pflege", berichtet MSC-Geschäftsführer Gerhard Schneider.

 

Die kühlen Temperaturen am Morgen waren schon bald vergessen, als die Mitglieder des Clubs auf und in ihren Karossen die Landschaft erkundeten. Rund 55 Kilometer lang war die Strecke, die dabei zurückgelegt wurde, schätzt Schneider ein. Aufgrund der Witterung fand die Ausfahrt mit zweiwöchiger Verspätung statt. Teilgenommen hatten gut die Hälfte der rund 40 Mitglieder des Vereins, der Männer aus der Oschatzer Region, aber auch aus dem Raum Döbeln zu seinen Mitstreitern zählen kann. "Es gibt zwar auch Frauen, die sich für diese alten Maschinen interessieren. Sie haben aber bisher noch nicht den Weg zu uns gefunden", bedauert der Geschäftsführer.

 

Vor der Ausfahrt, zum Ausklang und natürlich auch in den Fahrpausen war für die Mitglieder des MSC Oschatz die Gelegenheit, um sich ausgiebig über die Technik auszutauschen. Bei diesen "Benzingesprächen" geht es vor allem um "Neuanschaffungen" und Kniffe, die alten Modelle noch möglichst lange am Laufen zu halten.

Christian Kunze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
Oschatz in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 55,44km²

Einwohner: 14.734 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 266 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04758

Ortsvorwahlen: 03435

Ein Spaziergang durch die Region Oschatz
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

17.11.2017 - 15:46 Uhr

Nordsachsenliga: Wacker Dahlen beim Vorletzten gefordert, Oschatz kann in der Kreisliga die Rote Laterne abgeben.

mehr