Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Treffen mit Blomberger Tennisverein
Region Oschatz Treffen mit Blomberger Tennisverein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:35 03.09.2013
Ein Besuch von Wermsdorf mit der Besichtigung der Ausstellung "Die königliche Jagdresidenz Hubertusburg und der Frieden von 1763" fand bei den Tennisspielern aus Blomberg und Oschatz und ihren Familien großen Zuspruch. Quelle: Privat

Das traditionelle Treffen der Tennisvereine aus Blomberg und Oschatz fand in diesem Jahr in Sachsen statt.

Bei bestem Sommerwetter begrüßten die Oschatzer ihre Gäste aus dem Lippischen Land am Freitag auf dem Bahnhof in Oschatz. Danach ging es sofort auf die Tennisplätze, wo sich alle an einer Kaffeetafel stärken konnten. Die Tennisspieler konnten es kaum erwarten, die ersten Matches zu spielen. Der Abend klang für alle individuell in den Gastfamilien aus.

Am Sonnabend trafen sich einige Tennisfreunde in Wermsdorf, um das Schloss und die Ausstellung "Die königliche Jagdresidenz Hubertusburg und der Frieden von 1763" zu besichtigen. Großes Glück war dabei, dass an diesem Tag auch die Schleppjagd stattfand. So konnten alle die Reiter, Kutschen und die Beaglemeute bestaunen. Danach ging es wieder auf die Tennisplätze in Oschatz, wo erneut in freundschaftlicher Atmosphäre um Spiel, Satz und Sieg gekämpft wurde. Am Abend fand das alljährliche Vereinsvergnügen im Highlanderhof in Lampertswalde statt.

Wie immer verging die Zeit für alle viel zu schnell und die Oschatzer Tennisfreunde mussten am Sonntag die Blomberger Gäste wieder in ihre Heimat verabschieden. Zurückgeblieben sind schöne Erinnerungen und der Ausblick auf das Treffen im nächsten Jahr in Blomberg. Das findet dann anlässlich des 25. Jahrestages des Mauerfalls im November 2014 statt.

Anett Ecke

Anett Ecke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit der berüchtigten Maschinenpistole Kalaschnikow wolle er alle Mitarbeiter im Leistungsteam des Jobcenters Eilenburg erschießen. Das hatte ein frustrierter Oschatzer am 23. Januar telefonisch angekündigt.

02.09.2013

Arbeitsagentur Oschatz und Jobcenter Nordsachsen beteiligen sich am heutigen bundesweiten Aktionstag "Einstellungssache - Jobs für Eltern". Arbeitslosen Eltern soll wieder eine berufliche Perspektive gegeben werden.

02.09.2013

Mit "Eigensinn in Sachsen" ist eine Fachtagung überschrieben, die sich am Donnerstag den intensivpädagogischen Wohnstätten im Freistaat widmet. Veranstalter ist das Projekt Lebenskunst in Oschatz unter Federführung der Sozialpädagogin Carmen Badura und mit Unterstützung von Fachkollegen.

02.09.2013
Anzeige