Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Trinkbrunnen für Dahlener Schule
Region Oschatz Trinkbrunnen für Dahlener Schule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:03 19.04.2018
Diana Weber, Lars Scholz, Jens Weber und Anett Lehmann (v.l.) vom Schulförderverein freuen sich mit Leni Emilia und Jamie Luke über das erste Wasser aus dem Trinkbrunnen. Quelle: DH
Anzeige

"Die Idee entstand im Zusammenhang damit, dass wir als gesunde Schule zertifiziert wurden", blickt Schulleiter Steffen Hennig zurück. Ohne das Engagement des Fördervereines wäre es seiner Meinung nach bei der Idee geblieben. Der Verein habe durch seine Aktivitäten unter anderem beim Schulfest und beim Dahlener Weihnachtsmarkt Stück für Stück den größten Teil der Anschaffungskosten von rund 1500 Euro erwirtschaftet. Außerdem hätten die Firma Oewa und verschiedene einheimische Handwerksbetriebe den Förderverein unterstützt.

Der Trinkbrunnen steht im Gang zwischen Schule und Hort und kann von beiden genutzt werden. "Es sind die gleichen Kinder, da brauchen wir das doch nicht trennen", betont Steffen Hennig. Vielleicht hätte es im Schulhaus attraktivere Plätze für den Brunnen gegeben, aber man habe bei der Wahl des Standortes darauf geachtet, dicht an eine Hauptwasserleitung mit großer Durchflussmenge zu kommen. "So ist das Wasser immer kühl und von hoher Qualität", erläutert der Schulleiter, der seinen Durst auch gern direkt an der Wasserleitung stillt.

Die Dahlener Grundschüler können das nun auch tun, indem sie das Wasser aus der kleinen Fontäne des Brunnens direkt in den Mund spritzen lassen oder sich am Hahn ihre Trinkflasche füllen. In beiden Fällen fließt das Nass nur, so lange ein Ventil gedrückt wird - so dass der Schulleiter keine Angst vor Überschwemmungen hat. Axel Kaminski

Axel Kaminski

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am 25. August 1990, heute vor 25 Jahren, wurde die Städtepartnerschaft zwischen Oschatz und Filderstadt in Baden-Württemberg besiegelt. Die Sachsen und die Schwaben feiern Silberhochzeit und können auf ein lebendiges Vierteljahrhundert zurückblicken.

27.08.2015

Der Ehrenfriedhof für die gefallenen Sowjetsoldaten im Zweiten Weltkrieg am Busbahnhof ist wieder komplett. Seit ein paar Tagen ziert der rote Stern den größten der Obelisken auf dieser Gedenkstätte.

27.08.2015

Seit 2002 züchten Petra und Dietmar Sönitz in Wermsdorf Bisons. Das Bisonfest richten sie noch nicht so lange aus. Am Wochenende fand es zum dritten Mal statt.

27.08.2015
Anzeige